{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Müsli

Hey ihr Lieben! Merkt ihr das? So langsam wird es endlich wirklich richtig Frühling. Mal abgesehen, dass in meinem Kleiderschrank gähnende Leere herrscht und mich die wärmeren Temperaturen outfittechnisch deshalb durchaus vor eine Herausforderung stellen, ist es einfach nur grandios.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

Ich hab tatsächlich schon mehr als einmal draußen gesessen. Einfach nur so, zum Näschen in die Sonne halten. Und wenn es dann durchs Fenster betrachtet schon so sommerlich draußen ist, dann bekommt man auch irgendwie Lust auf Sommer auf dem Teller. Ich zumindest.

Süppchen und Co. müssen jetzt nicht so unbedingt sein. Salatmuffel, so wie ich, kriegen jetzt vielleicht sogar mal Bock auf einen knackigen Salat. Mit nem Burger dazu, öhöhö, nein das war natürlich ein Scherz. Aber beim Frühstück habe ich jetzt nicht grundsätzlich das Bedürfnis nach etwas Warmem, sondern viel mehr nach tropischen Aromen. Fruchtig, intensiv, mit frischem Quark oder Joghurt und ein bisschen ofenfrisches Müsli dazu – Knüller – ich will nix anderes, da kann mich nichtmal ein Croissant locken.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

Übrigens für mich eigentlich das ganze Geheimnis hinter einer Ernährungsumstellung: Sachen finden, die so richtig lecker sind und die eben ins neue Konzept passen. Warum sollte man mit Croissants fremd gehen, wenn das, was man täglich vor die Nase kriegt, wirklich und ganz in echt meeega lecker ist?

Smoothiebowls hatten wir hier ja schonmal (Vorschläge seht ihr ganz unten vom Artikel), aber heute gibt es eine Variante mit tropischem Flair und erhöhtem Sättigungsfaktor. Damit sich keiner mehr für das entschuldigen muss, was er sagte, als er – äh, oder sie… – hungrig war. Die Früchte sind wie immer frei austauschbar. Ein Pfirsich oder etwas Ananas würde sich in dieser Zusammenstellung bestimmt auch vorzüglich machen. Mango und tropische Früchtemischungen gibt es gefroren in der TK-Abteilung zu kaufen, ein bisschen besser für das Gewissen und außerdem noch famos für die Vorbereitung.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

Das gefrorene Obst kann man abends vorm Schlafengehen schon in ein Schälchen abwiegen und über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Dann muss man morgens nur noch alles in einen Becher schütten, den Pürierstab hinein halten und fertig ist das Frühstück.

Das ist übrigens generell ein Tipp für alle Frühstücksmuffel: Arbeitet schonmal etwas vor. Ein bisschen Obst kann man auch mit der Zahnbürste im Mund abfüllen, das geht ratzifatzi und damit ist schon die erste Hürde fürs Frühstück genommen.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

 

tropische Smoothiebowl

RezeptPDF

 

 

200g Magerquark oder Skyr
125g Mango oder tropische Früchtemischung
1 kleine Banane
1 Tl Vanillepaste (oder -extrakt)
1 Spritzer Zitronensaft
etwas Süße

3 El Müsli

Einen Teil Mango und die halbe Banane beiseite stellen, den Rest Obst und den Quark oder Skyr mit Vanille, Süße und Zitronensaft in einen Mixbecher geben und pürieren. In eine Schüssel umfüllen.

Das restliche Obst klein schneiden und über die Quarkmischung geben. Mit Müsli toppen und genießen.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

Yum, yum, yum – demnächst mache ich vielleicht eine anonyme Quark-Sucht-Gruppe auf – noch jemand dabei? Der Quarkverbrauch ist hier wirklich krass gestiegen. Und das, obwohl ich Quark früher so gar nichts abgewinnen konnte.

Richtig kombiniert und ein bisschen gesüßt ist er aber die ultra Grundlage für fast alles – Kuchen, Frühstück, Snacks. Man muss nie ein schlechtes Gewissen haben, spart Kalorien und ist von relativ kleinen Portionen sehr lange satt. Das gilt übrigens auch für Kuchen mit Quark drin.

{Start Your Day Right} tropische Smoothiebowl mit Quark, Mango und Banane | Zuckergewitter.de

Machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

2 Kommentare

  • Alina

    Liebe Caro,

    ich gehöre auf jeden Fall auch zu den Quark-Suchties! Es gabe Zeiten da hab ich wirklich fast 0,5 – 1 kg Magerquark am Tag gegessen. Ob das wirklich so gesund war weiß ich auch nicht, aber Quark ist wirklich mein Ding. Zudem bin ich auch ein großer Fan von Müsli mit Joghurt!Quark und Obst. Allerdings habe ich mich noch nie an solch eine Smoothiebowl ran getraut. DIe pürierte Konsistenz hat mich bisher immer etwas abgeschreckt. Aber ich muss sagen, dass ich es mit deinem Rezept vielleicht doch einmal ausprobieren möchte. Dein Ergebnis sieht nämlich traumhaft aus.

    Viele Grüße,
    Alina

    • Caro

      Huiuiui, 1kg ist ja echt ordentlich 😀

      Die Konsistenz ist ähnlich wie bei Joghurts, die man so kaufen kann, durch das Wasser im Obst wird das alles etwas „glatter“ und nicht so klebrig oder so 🙂

      Liebste Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 4 =

CLOSE
CLOSE