leichter Nudelsalat italienische Art | Zuckergewitter.de

{Sponsored Post} Zum Angrillen gibt es leichten Nudelsalat nach italienischer Art aus der Degustabox

Hey, ihr Lieben! Es ist wieder Degusta-Time. Die letzte Degustabox möchte noch beguckt werden und außerdem habe ich ein wirklich köstliches Rezept für euch. Los gehts mit dem Inhalt:

Degustabox | Zuckergewitter.de

Meßmer Kanadischer Maple – InFusion Organic Olive Leaf Drink – Schär Fruit Bar

Degustabox | Zuckergewitter.de

Leibniz Snoopy – Fit For Fun Chia-Hanf-Kekse – Cavalier weiße Schokolade mit Mango und Himbeeren – Frusano Bio Janosch Bärenfreunde – Fun’n Gum und Fun’n Energy

Degustabox | Zuckergewitter.de

Finn Crisp Snacks – Garofalo Spaghetti – Sanella Streichfett – Rama Braten wie die Profis

Mein Highlight waren dieses Mal die Leibniz Kekse, die habe ich auch als Kind schon in Tierchenform geliebt. Auch die Spaghetti haben und gut gefallen. Mit ihrer rauen Oberfläche haftet Soße besonders gut an ihnen, man merkt tatsächlich einen Unterschied zu günstigen Nudeln.

Verlierer war leider eindeutig die Schokolade von Cavalier. Sie ist mit Stevia gesüßt und hat dadurch wesentlich weniger Kalorien als ein normaler Schokoriegel. Da hüpfte mein Herzchen vor Vorfreude. Aber leider wurde es ziemlich enttäuscht, den nach weißer Schokolade schmeckt der Riegel nicht wirklich und der säuerliche Nachgeschmack hat es leider nicht besser gemacht. Da muss ich sagen, ich esse lieber einen halben Riegel echte Schokolade und genieße ihn dann auch tatsächlich.

So ging es dann an die Überlegungen fürs Rezept. Bei dem schönen Wetter, das wir jetzt doch schon ein paar Mal hatten, habe ich mich gefragt: Was macht der gemeine Deutsche am liebsten, sobald die ersten schönen Tage im Jahr anbrechen? Nein, Rasenmähen meinte ich nicht, obwohl das leider auch passen würde. Ich rede vom Grillen.

Bei einer früheren Arbeitsstelle hatte ich keinen Blick nach draußen, aber ein kleines Kippfensterchen zum Lüften. Wie gut das Wetter draußen ist, konnte man im Sommer immer leicht an der Intensität des Grillgeruchs erkennen. Fiese Sache, das sag ich euch.

leichter Nudelsalat italienische Art | Zuckergewitter.de

Obwohl ich sagen muss, wir sind ja selber auch kein Stück besser. Wir grillen nämlich zu jeder Jahreszeit, gnihihi. Gern auch mal zu Silvester. Ein armes Menschlein muss dann eben draußen am Grill stehen und gegessen wird dann drinnen. Genau so haben wir das dieses Jahr schon drei Mal gemacht.

Mit dem Grillen kommen aber leider auch die Herausforderungen an alle, die den Blick auf die Bikinifigur nicht verlieren wollen. Beim Grillgut fällt es mir sehr leicht, auf leichte Alternativen auszuweichen. So ein riesen Fan von Bratwurst und Nackensteak bin ich sowieso nie gewesen und das Marinieren habe ich auch schon immer gern selbst übernommen. Habt ihr vielleicht Interesse an ein paar leichten Ideen für Marinaden?

leichter Nudelsalat italienische Art | Zuckergewitter.de

Naja, wohl denen, die sich auch um die Beilagen wenig Gedanken machen müssen. Die machen vielleicht einfach meinen alten Nudelsalat nach italienischer Art. Für mich ist das nur leider nicht ganz so einfach, wenn ein ganzes Gläschen Pesto in die Salatschüssel wandert. Deshalb habe ich mir auch schon früh die ersten Gedanken gemacht, wie sich Nudelsalat und Co. leichter gestalten lassen.

Passend dazu war ja auch ein Päckchen Spaghetti mit in der Box, welche nun die Ehre hatten in die endgültige Version meines leichten Nudelsalats zu wandern. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Nudel.

leichter Nudelsalat italienische Art | Zuckergewitter.de

 

 

leichter Nudelsalat nach italienischer Art

RezeptPDF

 

 

200g Nudeln (z.B. Garofalo Spaghetti*)
1 Kugel Mozzarella
2 Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
einige Scheiben Prosciutto Cotto (optional)
2 Hände voll Rucola

1 Bund Basilikum
1 Tl Olivenöl
1 Tl Balsamicoessig
1 El geriebener Parmesan
1 Knoblauchzehe
1 El Tomatenmark
10 getrocknete Tomaten
100ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer
italienische Kräuter

Die Nudeln einmal durchbrechen, wie gewohnt kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die getrockneten Tomaten mit dem kochenden Wasser übergießen und ca. 10 Minuten einweichen lassen. Dann Basilikum, Öl, Parmesan, Tomatenmark und Knoblauch dazu geben und alles fein pürieren.

Mozzarella, Zwiebel und Tomaten würfeln, Rucola waschen und trocken schleudern.

In einer Schüssel alles mischen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Der Salat darf ruhig ein bisschen durch ziehen, nur nicht zu lange, sonst nehmen die Nudeln zu viel Flüssigkeit auf. Am besten schmeckt er ganz frisch.

leichter Nudelsalat italienische Art | Zuckergewitter.de

Für dieses Grillen hatte ich mich außerdem zum ersten Mal an selbst gebackenem Baguette versucht. Ich kann nur sagen, ein Träumchen und außerdem verboten einfach zu machen. Auf den Bildern sieht man immer mal wieder eins der Prachtexemplare. Das Rezept reiche ich dann bald mal nach.

Wer möchte, kann sicher auch angebratene Zucchiniraspeln oder anderes Grillgemüse noch zum Salat hinzufügen. In dieser Variante waren wir aber wirklich seeehr überzeugt und das „leicht“ im Namen merkt man auch überhaupt nicht.

Habt einen feinen Start in die Grillsaison!

*Werbung – der Artikel enthält lediglich meine eigene Meinung zu den Produkten,
die mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden!*

 

Sonnige Grüße, Caro

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

70 − 69 =

CLOSE
CLOSE