herbstlicher Salat mit Honig-Senf-Dressing | Zuckergewitter.de

{Sponsored Post} Nudelmuffins mit Herbstsalat und den kaltgepressten Rapskernölen von Deli Reform + Give Away

Einstiegsfrage: Habt ihr euch eigentlich schonmal Gedanken über das Öl, das ihr in der Küche benutzt, gemacht?

Ich gestehe vom Fleck weg, dass ich das nicht so richtig gemacht habe. Klar, wenn es mediterran sein soll nimmt man Olivenöl, sonst eher ein geschmacksneutrales wie Raps- oder Sonnenblumenöl. Aber sonst so?

Bis vor kurzem war mir nicht so klar, was ein gutes Öl ausmacht. Ich dachte einfach immer, kaltgepresst ist bestimmt exklusiver oder sowas in der Art. Als dann aber eine Anfrage von Deli Reform kam, ob ich die neuen kaltgepressten Rapskernöle testen möchte, habe ich angefangen, ein wenig zu lesen und mich zu informieren.

köstliche Nudelmuffins mit herbstlichem Salat| Zuckergewitter.de

Warum also ist ein kaltgepresstes Öl besser als ein raffiniertes? Dafür muss man sich anschauen, wie diese Öle gewonnen werden. Bei der Raffinade wird die Ölsaat erwärmt, vorher grob zerkleinert und mit chemischen Zusätzen versetzt. Beim Pressen der Saat erhält man so eine große Menge Öl, das sehr klar ist und sich ohne Probleme stark erhitzen lässt.

Kaltgepresstes Öl wird, wie der Name schon sagt, ohne Wärmezufuhr und auch ohne den Zusatz von anderen Substanzen gewonnen, rein mechanisch also. Dabei gelangen auch viele andere Bestandteile der Saat mit ins Öl, darunter zum Beispiel die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, die für uns lebenswichtig sind, aber nicht vom Körper selber hergestellt werden können. Sie bleiben erhalten, weil die Saat nicht erhitzt wird. Natürlich ergibt diese Gewinnungsart viel weniger Öl und ist dadurch teurer als ein raffiniertes. Außerdem lassen sich kaltgepresste Öle nicht so stark erhitzen, denn die im Öl enthaltenen Stoffe verbrennen dann. Das riecht komisch und raucht auch gerne mal.

Dafür haben sie aber auch viel mehr wertvolle und gesunde Bestandteile, die wir oft nur schwer aus anderen Lebensmitteln gewinnen können. Die vielen ungesättigten Fettsäuren (das ist das gute Fett) helfen uns bespielsweise dabei, Vitamin E aus unserer Nahrung zu lösen. Es ist nämlich fettlöslich und kann ebenfalls nicht von uns selbst hergestellt werden.

herbstlicher Salat mit Honig-Senf-Dressing | Zuckergewitter.de

Die Konsequenz daraus ist die, dass man für unterschiedliche Zubereitungsarten auch unterschiedliche Sorten Öl verwenden sollte. Ein Salat bietet sich förmlich dafür an, kaltgepresste Öle zu benutzen, auch deshalb, weil sie einen nussigen Eigengeschmack haben und im Salat gut zur Geltung kommen. Wer ein Stück Fleisch scharf anbraten will, der greift besser zu einem raffinierten Öl.

Bis jetzt jedenfalls, denn von Deli Reform gibt es jetzt zwei neue Sorten kaltgepressten Rapskernöls, von denen sich eine auch zum Braten eignet. Sie hat einen milden Geschmack und hält trotz der Herstellungsart auch höhere Temperaturen aus. Die zweite Sorte ist perfekt für eine Verwendung ohne große Hitze und bringt eine schöne nussige Note mit sich.

Für meinen Test habe ich mir natürlich ein paar schöne Dinge überlegt, die ich mit den Öl anstellen wollte. Jetzt im späteren Herbst gibt es wundervolle Salatvarianten, wie gemacht für das schöne Salatset, das ich zur Verfügung gestellt bekommen habe. Im Salat habe ich die nussige Variante des Öls benutzt. Damit auch die milde Sorte auf Herz und Nieren getestet werden konnte, habe ich sie in köstlichen Nudelmuffins verwendet. Wie versprochen, hat das milde Öl beim Braten weder komisch gerochen, noch gequalmt und auch keinen Geschmack im Essen hinterlassen.

herbstlicher Salat mit Honig-Senf-Dressing | Zuckergewitter.de

Beide Rezepte kann ich euch, genau wie das Öl, nur allerwärmstens ans Herz legen. Vom Lieblingsmenschen kamen schon lange nicht mehr so viele Komplimente zu einem Essen, wie dieses Mal. Ihr müsstet echt mal dabei sein, der Traum jeder Köchin, wenn da auf der anderen Seite des Tisches jemand mampft und dabei immer wieder „Boah, is das lecker“ nuschelt.

Für den Salat habe ich mich zum ersten Mal an einen Granatapfel heran gewagt. Genauer gesagt, habe ich meinen Herzensmann mit dem Kampf gegen die Frucht beauftragt. Wie er so in meiner rosa Schürze daran herum bricht, wäre definitiv auch ein Foto wert gewesen, aber dann hätte ich vermutlich einen auf den Deckel gekriegt. Also gibt es für euch leider „nur“ die Bilder vom Gesamtkunstwerk. Denn mal ganz ehrlich, ich finde diesen Salat einfach nur wunderschön anzusehen. Die Farben sind schon der Knüller und der Geschmack wirklich ein Erlebnis. Ich sage nur: Brie liebt Granatapfel. Und zwar von ganzem Herzen!

Die Muffins sind warm der perfekte Begleiter zum Salat. Die Konsistenz ist einfach perfekt geworden und für die Idee, Schinken und Zwiebel vorher in etwas Öl anzubraten, habe ich mir buchstäblich selbst auf die Schulter geklopft, herrlich. Am nächsten Tag machen die kalten Muffins eine ganz hervorragende Figur in der Mittagspause oder als Fingerfood auf Feiern. Wie ihr es von mir kennt, lassen sie sich mühelos abwandeln oder sogar in einer Fuhre mehrere Sorten herstellen. Die sind ohne Umwege vom Teller in mein heiliges Kochbuch gewandert und das schaffen nur wirklich gute Rezepte. Vom Teller geht es aber natürlich auch direkt für euch auf den Blog!

köstliche Nudelmuffins | Zuckergewitter.de

 

 

Nudelmuffins

RezeptPDF

 

 

für 12 Muffinförmchen

150g Nudeln (am besten Spaghetti)
100ml Milch
100g Saure Sahne
2 Eier
2 El Rapskernöl (z.B. Deli Reform Erste Pressung „mild“*)
1 kleine Zwiebel
75g Schinkenwürfel
Salz
Pfeffer
Kräuter
geriebener Käse

Die Nudeln wie gewohnt kochen, aber kurz bevor sie ganz gar sind, schon abgießen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel klein schneiden und zusammen mit den Schinkenwürfeln in einem Esslöffel Öl anbraten, bis sie Farbe nehmen. Die restlichen Zutaten bis auf den geriebenen Käse miteinander verquirlen, die Schinken-Zwiebel-Mischung dazu geben und zuletzt die Nudeln untermischen.

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und 12 Muffinförmchen auf einem Blech verteilen.

Nicht wundern über die verhältnismäßig große Flüssigkeitsmenge, das ist richtig so. Mit einer Gabel jetzt kleine Nester aus den Nudeln drehen und in die Förmchen bugsieren. Wenn alle Nudeln verteilt sind, noch den Rest der Flüssigkeit über die Nudeln verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Im Ofen ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse schön goldbraun geworden ist. Dann ein paar Minütchen abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

köstliche Nudelmuffins | Zuckergewitter.de

Die Muffins schmecken wie gesagt sowohl warm als auch kalt, sie sind eine tolle und super sättigende Beilage zu einem Salat und wie ich ja schon ausführlich geschwärmt habe, gibt es jetzt auch direkt ein passendes Rezept.

herbstlicher Salat mit Honig-Senf-Dressing | Zuckergewitter.de

 

 

herbstlicher Salat

RezeptPDF

 

 

für 3 Portionen

150-200g Feldsalat
90g Weichkäse
1/2 Granatapfel
50g Mandarinen (Konserve)

2 El Rapskernöl (z.B. Deli Reform Erste Pressung „nussig“*)
1 Tl Essig
1 Tl Senf
2 Tl Honig
etwas Pfeffer
etwas Saft aus der Mandarinenkonserve

Für den Salat den Feldsalat waschen, trocknen und in eine Salatschüssel geben. Den Käse klein schneiden, die Mandarinen grob abgießen und beides zum Salat geben. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen und über den Salat streuen.

Die restlichen Zutaten miteinander verquirlen und als Dressing über den Salat geben. Sofort servieren.

köstliche Nudelmuffins mit herbstlichem Salat| Zuckergewitter.de

Na, habt ihr auch Lust auf diese leckere Kombi? Dann mal los, so eine Kombination ist nämlich ideal, um gesund satt zu werden. Uns haben dazu schon sechs der schnuckligen kleinen Muffins zusammen mit dem Salat gereicht. Perfekt, um den Rest am nächsten Tag kalt zu verputzen.

Für alle Veganer und Diätwilligen kann ich übrigens ebenfalls die Margarinen von Deli Reform empfehlen. Die klassische Margarine ist vegan, genauso wie die Halbfettmargarine, perfekt also für die vegane, fettreduzierte Weihnachtsbäckerei.

köstliche Nudelmuffins | Zuckergewitter.de

So und wer bis jetzt durchgehalten hat, wird sogar belohnt. Ich durfte nämlich nicht nur selber testen, nein für euch gibt es auch etwas! Genauer gesagt darf sich ein Glückspilz von euch über das traumhafte Salat-Set freuen, das ihr auf meinen Bildern schon bewundern konntet. Es besteht aus einer Salatschüssel von Bloomingville und einem Salatbesteck von ASA-Selection. Zwei weitere Gewinner stauben jeweils ein chic verpacktes Set aus den beiden neuen Ölsorten ab.

Dafür müsst ihr mir nur einen Kommentar hinterlassen und mein Gedächtnis auffrischen: Was war nochmal das Besondere an den neuen Rapskernölen von Deli Reform? Kleiner Tipp, wer aufmerksam gelesen hat, müsste es sofort wissen, ansonsten könnt ihr aber auch hier nochmal nachlesen: Klick!

Die Regeln:

  • Das Gewinnspiel läuft ab heute, 18.11.2015 bis zum 28.11.2015.
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt und wohnhaft in Deutschland sein.
  • Im Kommentar müsst ihr bitte eine Emailadresse hinterlassen, damit ich euch später erreichen kann.
  • Im Gewinnfall brauche ich natürlich eure Adresse, die ich an Deli Reform weitergebe, damit euer Gewinn auch zu euch kommen kann. Für andere Zwecke werden eure Daten natürlich nicht verwendet.
  • Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Die Aktion darf gern auf Facebook und Co. geteilt werden, steht aber in keinerlei Zusammenhang damit, die Teilnahme ist also auch nicht daran gebunden.
  • Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch eine zufällige Auslosung.

Die Gewinner gebe ich am 29.11.15 am Ende dieses Beitrags bekannt, die Glücklichen werden aber natürlich auch nochmal per Mail benachrichtigt.

Zum Schluss bedanke ich mich ganz herzlich bei Deli Reform für die nette Zusammenarbeit, die für mich zu Verfügung gestellten Produkte und natürlich besonders für die Gelegenheit, auch meinen lieben Lesern eine Freude zu bereiten!

*Meine Meinung über die Produkte wurden dadurch natürlich in keinster Weise beeinflusst!*

__________________________________________

Und gewonnen haben:

Das Salatset geht an Maria
&
jeweils ein Ölset bekommen Daniela und Tine

Herzlichen Glückwunsch, ihr Drei!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

19 Kommentare

  • Daniela F.

    Hallo!
    Der Salat sieht ja toll aus! Wenn nur dieser blöde Feldsalat nicht so langwierig zu putzen wäre 🙂

    Die Antwort auf Deine Gewinnspielfrage dürfte sein: Das Öl wird aus der ersten Kaltpressung gewonnen und enthält daher besonders viele gute Bestandteile.

    Viele Grüße
    Daniela

  • sara

    Das hört sich ja alles lecker an…

    Sooo gern würde ich gewinnen und versuche mal mein Losglück.

    Also das besondere an den Ölen ist, dass sie kaltgepresst sind, daher noch viele wertvolle Inhaltsstoffe beinhalten, keine Chemie und dass man die erste Sorte auch sehr gut zum Braten nutzen kann, wofür kaltgepresste öle eigentlich nicht geeignet sind. Die zweite Sorte hat ein schönes nussiges Aroma.

    LG Sara

  • Nicole K.

    Hört sich lecker an ? und das Salat-Set ist soooo schön ?
    Um deinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen: die Kerne werden auf besonders niedriger Temperatur gepresst und so kommen nur die besten Zutaten ins Öl *O-ton*

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Tulpentag

    Ein schöner Post, der echt nochmal alle Infos schön zusammenfasst. 🙂 Ich hab auch aufgepasst ;): Die Öle von Deli Reform werden kaltgepresst, die Saaten dafür also vorher nicht erwärmt oder mit chemischen Zusätzen versehen. Dadurch bleibt alles Gesunde (z.B. die Omega-3-Fettsäuren) enthalten. Außerdem schmecken sie leicht nussig. Ich lieb das ja 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Duni | Windmelodie

    Wooow ❤ Meine liebste Carolein, also zuerstmal ist mir aufgefallen, dass deine Fotos wirklich immer schöner und toller werden! Ganz großes Kompliment :* Beim Anblick läuft mir nämlich schon das Wasser im Mund zusammen, ich will jetzt hier und jetzt Nudelmuffins !!! 😀 Danke für das unheimlich tolle Rezept, das probier ich demnächst ganz bestimmt mal aus ^_^ Dazu auf jedenfall den Salat mit den Granatapfelkernen, aaahh – ich hab Hunger >.<
    Und übrigens finde ich dein Salatbesteck super schick 😀

    Ich wünsch dir noch eine tolle Restwoche meine Süße, fühl dich gedrückt :*
    Deine Duni ❤

  • Katja von stilettosandsprouts

    Wooooow, also ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich nun zuerst in so ein entzückendes Muffin-Dingelchen beißen will oder über den Salat herfallen will. Beides sieht soooo gut aus! Und zusammen stelle ich es mir richtig genial vor. Da hat man was Herzhaftes und dann noch den gesunden Salat. Mhmm… lecker! Granatapfel finde ich ja auch genial. aber er nervt leicht… also beim Zubereiten, sprich Kerne rauspulen. Da lobe ich mir einen Mann in rosa Schürze, der das für einen macht 😀 hihihihi… och so ein Foto davon aufm Blog wärs doch gewesen, oder? hihihihiiii….
    Meine liebe Caro, das sieht alles ganz, ganz hervorragend aus! Und ich danke für die Warenkunde. Mir war das so genau nämlich auch nicht klar. Und jetzt bin ich gut informiert, top! Und so richtig gute Öle sind was Feines und geben gerade beim Salat – wie ich finde – doch den gewissen besonderen Geschmack.

    Carooooo 🙂 Hab ein wunderbares Wochenende und fühl dich ganz fest gedrückt!
    Liebste Grüße
    Katja

    • Caro

      Männer in rosa Schürzen sind wirklich sehr sehr praktisch, mein Modell kann sogar super gut aufräumen 😀
      Ich danke dir für deine liiieben Worte, du Herzchen! Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

      Drücker zurück, Caro <3

  • Matze

    Schwierige Frage – ich denke jedoch, dass meine Vorkommentatoren sich für die richtige Antwort entschieden haben.
    Damit alle Welt es weiß, schreibe ich es gerne noch einmal: Es sind zwei neue Sorten, von denen sich eine auch zum Braten eignet. Sie hat einen milden Geschmack und hält trotz der Herstellungsart auch höhere Temperaturen aus. Die zweite Sorte ist perfekt für eine Verwendung ohne große Hitze und bringt eine schöne nussige Note mit sich.

    Viele Grüße
    Matze

  • Maria

    Wow, so tolle Rezepte und Bilder – traumhaft! Vielen Dank dafür! Und natürlich ein so schöner Gewinn!

    Die Öle sind kaltgepresst und erhalten dadurch viele wertvolle und gesunde Bestandteile wie Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren. Eines der Beiden Öle eignet sich trotz der kalten Pressung zum Braten.

  • tine

    Guten Abend meine Liebe!
    Deine Fotos sind so hübsch!! Und dein Salat sieht so lecker aus,da würde ich mich gleich am liebsten an den gedeckten Tisch setzen?
    Die saaten des oels werden schonend kaltgepresst und dadurch bleiben die gesunden omega 3 Fettsäuren enthalten! Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent! Gvlg Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

71 + = 75

CLOSE
CLOSE