Schokopudding ohne Tüte | Zuckergewitter

Der einfachste Weg (m)einen Mann glücklich zu machen – Schokoladenpudding turboschnell und ohne Tüte

Wisst ihr, was für mich ein Geheimnis einer guten Beziehung ist? Wenn man den Partner immer mal wieder mit einer Kleinigkeit überrascht. Dabei ist vollkommen egal, ob und wie viel diese Kleinigkeit gekostet hat. Wie bei jeder Aufmerksamkeit geht es darum, etwas zu wählen, das man nicht unbedingt auch selbst toll findet, sondern der Beschenkte.

Das können ein paar spontane Blümchen für die Mutti sein oder ein heißer dampfender Kaffee für die überarbeitete Freundin. Oder eine große Portion warmer Schokoladenpudding für den Lieblingsmenschen, der nichtsahnend auf dem Sofa herum lümmelt und denkt, dass wir nichts im Haus haben, was sich in eine schokoladige Leckerei verwandeln lässt. Für ihn kam Schokoladenpudding nämlich bisher aus der Tüte und davon haben wir im Normalfall nur welchen mit Vanillegeschmack im Haus, weil ich im Normalfall keine Lust habe, Eigelbe zu verarbeiten und mir danach eine Möglichkeit zu suchen, wie ich die Eiweiße sinnvoll nutzen kann. Und da keine Eier drin sind, lässt sich das Rezept mit der Verwendung von Pflanzenmilch auch ganz leicht veganisieren.

Schokopudding ohne Tüte | Zuckergewitter

Dabei gilt für Schokopudding das selbe, was meiner Meinung nach für Tütchenfraß gilt. Ein „Fix“ für Irgendwas habe ich bisher noch nie gebraucht, ein paar Gewürze mit Speisestärke mischen kann ich selber. Das muss natürlich jeder selbst entscheiden, aber uns hat so ein Tütchen bisher noch nie gefehlt. Und jetzt kommt die Ausnahme: außer bei Pudding. Den habe auch ich immer nur aus der Tüte angerührt.

Aber das ist jetzt vorbei kann ich euch sagen. Genau deshalb liefere ich euch gleich noch eine Mini-Anleitung für eure eigene Ratz-Fatz-Schokopudding-Mischung. Damit müsst ihr nur noch die richtige Menge Pülverchen abwiegen und für euren Pudding benutzen.

Wie ich euch ja in meinem Post zu den Pick Up Trüffeln erzählt hab, litt mein armer Lieblingsmensch an einer akuten Schokoladenunterversorgung. Die dürfte sich jetzt erledigt haben, schätze ich mal, wenn ich von dem glücklichen Grinsen ausgehe, das sich beim Pudding löffeln auf seinem Gesicht ausgebreitet hat. Und hier ist mal wieder der Beweis dafür, dass Schenken nicht nur den Beschenkten, sondern auch den Schenkenden glücklich macht.

Schokopudding ohne Tüte | Zuckergewitter

 

Schokoladenpudding ohne Tüte

RezeptPDF

 

 

reicht für 3 kleine Portionen

500ml Milch (alternativ Pflanzenmilch)
60g Zucker
40g Backkakao
40g Speisestärke

In einem Topf die Hälfte der Milch erhitzen. Währenddessen Zucker, Kakao und Stärke in einen dichten, verschließbaren Behälter füllen, den Rest der Milch dazu geben und gut schütteln, bis sich alle Klümpchen gelöst haben.

Diese Mischung in die erhitzte Milch geben, mit dem Schneebesen einrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Besonders wenn sie immer näher zum Kochen kommt, ist es wichtig zu rühren, damit sich nichts am Boden festsetzt und der Pudding gleichmäßig abbinden kann. Unter ständigem Rühren den Pudding kurz kochen lassen und dann in Schälchen füllen.

Damit sich keine Haut bilden kann, während der Pudding abkühlt, könnt ihr Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen.

Und wenn ihr ein wenig Puddingglück verschenken möchtet, könnt ihr die trockenen Zutaten einfach miteinander mischen und in ein hübsches Glas füllen. Zettelchen mit einer Anleitung dazu, fertig!

Schokopudding ohne Tüte | Zuckergewitter

 

Ratz-Fatz-Puddingmischung

für ein Gefäß mit ca. 750ml Fassungsvermögen

240g Zucker
160g Backkakao
160g Speisestärke

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und so lange mischen, bis die Mischung homogen ist. Dann in das Glas füllen und noch die kleine Anleitung vorbereiten.

Der Text könnte lauten:

Für 3 Portionen Puddingglück vermischst du 140g Puddingmix mit 250ml Milch.
Erhitze weitere 250ml Milch in einem Topf,
rühre deine vorbereitete Puddingmilch in die heiße Milch
und bring die Mischung zum Kochen.
Dann nur noch den Pudding in Schälchen füllen und abkühlen lassen.

Diese Mischung reicht für 4 Mal Puddingglück!

Schokopudding ohne Tüte | Zuckergewitter

Habt ihr auch solche Schokofanatiker zuhause? Vielleicht sogar ihr selber?

Bei Missi von Himmelsblau gibt es diese Woche übrigens auch selbst gemachten Schokoladenpudding, da musste ich gestern ein wenig Schmunzeln.

Machts euch schön!

Sonnige Grüße, Caro

15 Kommentare

  • Krisi

    Oh das ist ja eine tolle Idee..Geht ja wirklich super simple und ich weis damit würde ich auch mein Freund sehr glücklich machen;) Das Rezept wird gespeichert, das ich es so schnell nicht wieder vergesse;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Caro

      Oh ja, mach das unbedingt, liebe Ela.
      Es ist eigentlich genau so schnell gemacht, wie mit einem Tütchen 😉

      Liebe Grüße, Caro

  • Claudia

    das sieht ja zum dahinschmelzen aus! nur leider würde das meinem ann nicht so gut munden 🙁 er mag fast keine süßigkeiten und ist auch sondt eher auf dem protein-trip 😀
    naja dann bleibt eben mehr für mich 😛
    Grüße aus dem seiser alm hotel
    Claudia

    • Caro

      Mensch, wenn der wüsste was ihm entgeht 😀 Naja, Spaß, ich bin ja selber auch nicht der allergrößte Schoko-Fan, aber so ein Schüsselchen Pudding ist wirklich was Feines, finde ich 🙂
      Aber wie du schon sagst, mehr für dich, hihi 🙂

      Liebste Grüße, Caro

  • solenja

    Das sieht ja heeeeeerrrrrrrrrrrrlich schokoladig aus!❤ Ich hab letztens auch das erste mal Pudding selber gemacht und mich gefragt, wer bitte der Meinung war, man müsse dafür Fertig-Tütchen erfinden!! Es ist ja sowas von einfach 😀

    Liebste Grüße, deine Solenja ❤

    • Caro

      Hihi, ja die Erkenntnis hatte ich jetzt ein wenig später, aber ich bin froh, dass ich sie hatte. Jetzt bin ich auf jeden Fall für jeden Schoko-Notfall gerüstet 😀

      Liebste Grüße, Caro

  • Duni

    Meeiii Caro ❤ Du bist so ne süße Zuckermaus 🙂 Ich musste gleich schmunzeln und nicken, weil ich denke GANZ genauso wie du. Ich bin davon überzeugt eine gute Beziehung braucht kleine Aufmerksamkeiten!! Mein Lieblingsmann ist dadrin noch etwas zurückhaltend *hüstel* aber mei – man liebst sie ja trotzdem 😀

    Ich find dein Blitz-Schoko-Pudding super genial!! Und ich werde das definitiv morgen mal ausprobieren ❤ Tolles Rezept und toller Post meine Liebe!

    Fühl dich gedrückt und hab ein schönes Wochenende :*
    Deine Duni ❤

    • Caro

      Aaach, so sind sie, die Männlein. 😀
      Meiner kann sich aber auch total über sowas und andere klitzekleine Kleinigkeiten freuen, da macht es erst recht Spaß, schnell so ein Schüsselchen Pudding anzurühren 🙂

      Für dich auch ein sonniges Wochenende :-*
      Liebste Grüße, Caro <3

  • Tulpentag

    Mh, ich liebe Schokopudding! 🙂 Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mir eine Puddingmischung auf Vorrat zu machen. Das ist aber eine mega gute Idee 🙂
    Ich bin bei den Beziehungsdingen ganz deiner Meinung: Auf kleine Überraschungen und Gesten kommt es an. So zeigt man, dass man den anderen schätzt 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Caro

      Genau so ging es mir auch, liebe Jenny, ich hab das Rezept gelesen und dachte nur „Ach, so einfach is das??“ Jetzt steht ein Glas von der Mischung im Schrank und wir brauchen keine Tütchen mehr 🙂

      Liebe Grüße, Caro

  • Tulpentag

    Ich diesen Pudding von dir habe ich getestes und für meeeega lecker empfunden. Auch mein Freund war begeistert. Wir haben die 3 Portionen zu zweit vorm TV verputzt und waren nachher pappsatt 😀
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Caro

      Ja, sehr cool, dass ihr den auch probiert habt! 🙂
      Und ging es beim ersten Mal übrigens auch so, dass wir das durch zwei geteilt haben und nachher dachten, wir platzen gleich 😀

      Liebste Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 49 = 55

CLOSE
CLOSE