vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl | Zuckergewitter.de

Zum 3. Advent gibt es vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl

In der Weihnachtsbäckerei, lalalala  lalalaaaa, zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilch eine riesengroße Kleckereiiii! Das war immer meine Lieblingsstelle. Knilch, hihi, weg gekichert. So eine Kindheit mit Rolf Zuckowsky war schon was Feines. Neben Karottenhosen und Polyester-Jogginganzügen gibt es noch einige andere Sachen, an die man lieber nicht zurück denkt, aber diese Musik ist für mich wie Disneyfilme, die bleibt aktuell.

Die Weihnachtsbäckerei lief bei uns jedenfalls auch oft während des Kekse backens und wenn die Kekse dann auch noch so herrlich nach Weihnachten schmecken, dann muss wirklich spätestens jetzt zum dritten Advent endlich mal Weihnachtsstimmung aufkommen. Noch elf Tage, dann ist es nämlich schon so weit.

vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl | Zuckergewitter.de

Meine leckeren Kipferl heute sind zum einen ein prima Rezept für die vegane Bäckerei, andererseits aber auch eine perfekte Notlösung, wenn die Eier ausgegangen sind und man trotzdem ein paar Kekse backen möchte. Neben meiner generellen Neugierde in Bezug auf die vegane Küche nutze ich die Rezepte auch in diesen Fällen sehr gerne. Ich bin ja vermutlich nicht die Einzige, die sich regelmäßig mit den Eiervorräten verplant und dann in voller Überzeugung losstiefelt, um etwas zu backen. Düdüm, keine Eier mehr da. Ein guter Grundstock an veganen oder zumindest eifreien Rezepten ist da Gold wert.

Wer wie ich beim Fett sparen möchte, bekommt übrigens im gut sortierten Supermarkt auch fettreduzierte, vegane Margarine. Diät und veganes Essen sind also auch hier durchaus kompatibel.

vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl | Zuckergewitter.de

Aber weiter mit den Kipferln. Das hier sind tatsächlich meine ersten, die Klassiker habe ich einfach mal links liegen lassen. Ich gestehe aber auch, dass ich allgemein für reinen Vanillegeschmack nicht so sehr zu haben bin. Meine Dinkelvariante strotzt deshalb nur so von Lebkuchenaroma. Das Gewürz kommt nämlich nicht nur in den Teig sondern auch in den Puderzucker, der die Kekse am Schluss ummantelt. Leeeecker!

Wer Lebkuchen nicht so gern mag, der nimmt einfach Spekulatiusgewürz, das schmeckt auch ganz hervorragend. Die Kipferl bekommen auch ohne klassisches Kipferlrezept die typisch sandige Konsistenz. Sie sind nicht knusprig, nicht mürbe, sie sind einfach herrlich sandig und puderzuckerschmelzig.

vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl | Zuckergewitter.de

 

 

Dinkel-Lebkuchen-Kipferl

RezeptPDF

 

 

reicht für ca. 50 Stück (Quelle)

140g Dinkelmehl
100g gemahlene Mandeln
125g vegane Margarine
65g Rohrzucker
1 Tl Lebkuchengewürz

2 El Puderzucker
1 Prise Lebkuchengewürz

Die Margarine mit dem Zucker und dem Lebkuchengewürz schaumig rühren, dann die Mandeln und das Mehl (am besten einmal gesiebt) einarbeiten und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Nach der Kühlzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in mehrere Portionen aufteilen. Daraus ca. 4cm dicke Rollen formen, das hilft, die benötigte Teigmenge pro Kipferl besser abzuschätzen. Jetzt von den Rollen immer jeweils ein Scheibchen abschneiden und zwischen den Handflächen zu Kipferln rollen. Für die typische Form einfach die Mitte etwas dicker lassen und die Enden etwas spitzer machen. Die Keksrohlinge mit etwas Abstand in Mondsichelform auf die Bleche legen und während das erste Blech für ca. 12-15 Minuten backt, auch das zweite Blech füllen.

Die Kipferl bleiben sehr hell, also nicht darauf warten, dass sie Farbe bekommen.

Während die Kekse auf einem Gitter auskühlen den Puderzucker mit dem Lebkuchengewürz mischen und die kalten Kipferl damit bestäuben.

vegane Dinkel-Lebkuchen-Kipferl | Zuckergewitter.de

Ich war wirklich überrascht, wie einfach das geht, also zögert nicht, das noch schnell vor Weihnachten auszuprobieren!

Machts euch schön!

 

Weihnachtliche Grüße, Caro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 1 =

CLOSE
CLOSE