{Gastbeitrag} Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja @knallvergnügt | Zuckergewitter.de

{zu Gast} Ein traumhaftes Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja

Naaa, ihr Lieben, hattet ihr schöne Weihnachten? Ich hoffe, ihr liegt nicht noch im Fresskoma, sondern seid bereit für die nächste Leckerei im Rahmen meiner Gastbloggerreihe.

Heute darf ich die bezaubernde Solenja bei mir begrüßen. Auf ihrem Blog Knallvergnügt ist der Name Programm, mit ihren bunten Tortenkunstwerken und vielen tollen, oft veganen Rezeptideen bringt sie mich ständig wieder dazu, ganz laut „Hach!“ zu sagen. Ich wünschte, sie würde auch im echten Leben mal bei mir mit einer ihrer Torten durch die Tür herein wirbeln. Virtuell tut sie das heute und lässt uns alle daran teil haben.

{Gastbeitrag} Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja @knallvergnügt | Zuckergewitter.de

Hallohooo, ich freue mich total, dass ich hier bei Caro zu Gast sein darf, damit sie in Ruhe vor sich hin bachelorn kann. Wir schicken sie also direkt wieder an ihren Schreibtisch, es gibt hier nix zu sehen Caro, huschhusch ❤ Derweil machen wir hier ordentlich Torte, es ist doch schon noch ein bisschen Weihnachten! Das gute Stück, das ich euch mitgebracht habe, ist meine Geburtstagstorte, von mir für mich. Na, also jedem backe ich eine und mir dann nicht?! Nö! Sie passt aber auch perfekt für einen Winter-Sonntag, denn es ist ein weihnachtliches Punsch-Joghurt-Törtchen. Die Cremes sind schön luftig leicht, keine Spur von Buttercreme und schwerer Süße! Für die Punsch-Creme habe ich Holunderbeeren-Sirup mit Glühweingewürz verfeinert, die Joghurt-Creme wird durch Frischkäse cremig lecker!

Oh, bevor ich es vergesse, ich war nicht zuhause, sondern habe die Küche meiner Mama besetz. Das sieht man ein bisschen an den Fotos, Mamas Schal musste als Untergrund dienen 😀 Ein Foto vom Anschnitt war auch unmöglich, welchem der Gäste hätte ich denn bitte seinen Teller wegziehen sollen: „Na! Finger weg, jetzt ist hier Shooting, Freundchen!“. Soviel also zu den erschwerten Umständen, es geht galant weiter im Text…

Verziert wird bei mir fast immer mit einer Mischung aus Quark und Sahne. Das macht die Torte nicht zu süß, verfälscht nicht die Geschmacksrichtungen der Cremes und lässt sich super verarbeiten, auch Blüten gehen damit problemlos, das könnt ihr euch unten beim Link zum Tortenboden anschauen. Bei der Verzierung habe ich mir Bilder von Hennamustern herausgesucht, man muss aber schon dazu sagen, dass ich es lieeeeeeeeeeebe ewig auf Torten herum zu malen. Falls das bei euch kein prägender Charakterzug ist, tun es aber ein paar hübsch platzierte Sterne aus der Sterntülle. Verschieden große Sterne sehen auf dem dunkelroten Spiegel wunderschön aus, so habe ich es z.B. hier gemacht, falls ihr ein bisschen Inspiration braucht.

Damit das Rezept jetzt nicht so abschreckend lang wird, verlinke ich den Biskuitboden nur. Ihr könnt natürlich auch einfach fertigen Wiener-Boden kaufen, dann müsst ihr nur noch die Cremes zubereiten. Meinen Biskuitboden mache ich immer nach dem Rezept, wie ich es hier bei meiner Rosentorte beschrieben habe.

{Gastbeitrag} Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja @knallvergnügt | Zuckergewitter.de

 

Joghurt-Creme

3 Blatt                   weiße Gelatine

100 g                     Frischkäse

100 g                     Joghurt

2 EL                       Zucker

150g                      Sahne/Cremefine zum Schlagen (ich nutze meist Cremefine zum Schlagen, da sie stabiler ist und weniger reichhaltig)

 

  1. 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 g Frischkäse, 100 g Joghurt und 2 EL Zucker verrühren.
  2. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze in einem Topf auflösen. 3 EL Frischkäse-Creme in die Gelatine einrühren (um die Temperatur anzugleichen) dann die gesamte Gelatine unter die übrige Creme mischen.
  3. 150 g Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Den ersten Tortenboden in einen flexiblen Tortenring spannen, die Creme darauf verteilen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

 

Punschcreme

200 ml                  Holunderbeeren-Sirup

6 Blatt                   weiße Gelatine Punsch

150 g                     Sahne/Cremefine zum Schlagen

6                            Glühweinteebeutel

Zucker nach Belieben

 

  1. Den Sirup aufkochen und 10Minuten mit den Glühweinteebeuteln ziehen lassen.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, aus dem Wasser nehmen, leicht ausdrücken und im Holunderpunsch auflösen. Falls nötig, den Punsch dafür nochmal etwas erwärmen.
  3. Den Punsch unter gelegentlichem Rühren gut abkühlen lassen, damit die Sahne später nicht zusammenfällt! Dann die Sahne aufschlagen und unter die Creme heben, nach Belieben noch mit Zucker abschmecken.
  4. Den Tortenring von der fest gewordenen Joghurtcreme lösen und den nächsten Boden aufsetzen. Den Tortenring wieder schließen und die Punschcreme darauf verteilen. Das Ganze wieder mindestens 30 Minuten festwerden lassen.

{Gastbeitrag} Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja @knallvergnügt | Zuckergewitter.de

 

Holunder-Spiegel

250ml   Holundersirup

1Pck.     Roter Tortenguss

 

  1. Tortenguss nach Anweisungen mit dem Punsch, statt Wasser zubereiten. 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Derweil den Tortenring lösen und den letzten Tortenboden aufsetzen. Tortenring wieder schließen den Spiegel hinein gießen. Gut durchkühlen lassen.

 

Quark-Sahne

150 ml                  Sahne

150 g                     Quark

Lebensmittelfarben: Rot, Grün, Gelb

 

  1. Die Sahne aufschlagen, den Quark unterrühren, nach Belieben etwas süßen und die Torte gleichmäßig umstreichen.
  2. Die restliche Creme in Portionen einfärben und zum Verzieren nutzen. Ich habe hier Lochtüllen in verschiedenen Größen verwendet, für die Randverzierung eine kleine Sterntülle.

{Gastbeitrag} Punsch-Joghurt-Törtchen von Solenja @knallvergnügt | Zuckergewitter.de

Ist das nicht wieder ein Kunstwerk? So wunderschön, meine liebe Solenja, ich danke dir ganz herzlich, dass du zu Besuch warst und vor allem für dieses Traumtörtchen!

Ich wünsche euch ein paar ruhige Tage zwischen den Feiertagen, machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =

CLOSE
CLOSE