neuer Beistelltisch by Zuckergewitter

Wochen(glück)-Rückblick {25.01.2015}

Schon wieder ist eine Woche herum, so schnell geht das. Und wieder fragt uns Fräulein Ordnung nach ein paar Bildern von den Dingen, die uns in der vergangenen Woche glücklich gemacht haben.

An mir fliegt die Zeit gerade besonders schnell vorbei, da ich mitten in meinen Prüfungen stecke und mein Tag am besten 48 Stunden hätte. Um so zufriedener ist man dann, wenn man wieder eine Prüfung abhaken kann.

Wochen(glück)-Rückblick by Zuckergewitter

Deshalb geht es bei mir auch mit einem Bild aus meiner Uni, korrekt gesagt Fachhochschule, los. Seit dem ersten Semester schleppten wir ein Buch mit uns herum. Und schleppen trifft an dieser Stelle ganz besonders auf mich zu. Denn während die meisten meiner Studienkolleginnen dieses Buch termingerecht schon vor eineinhalb Jahren abgegeben haben, hatte ich es bis vor kurzem immer noch. Es lag bei mir herum und wartete darauf, von mir mit Zeichnungen gefüllt zu werden (als Übung für angehende Innenarchitekten, damit sie handwerklich in der Lage sind, für ihre Kunden später spontane Entwürfe zu zeichnen). Aaaaaber, am Donnerstag habe ich es endlich abgegeben. Und ich hatte sogar das Glück, es direkt beim Professor abgeben zu können, der schnell rein geschaut und mir gesagt hat, dass ich auf jeden Fall bestanden habe. Wenn das kein Grund zur Freude ist, dann weiß ich auch nicht!

neuer Beistelltisch by Zuckergewitter

Ganz spontan ist bei uns außerdem ein neues Tischlein eingezogen. Auf der Suche nach Bilderrahmen sind wir über dieses Schnäppchen gestolpert und haben es ohne lange nachzudenken mitgenommen. Seit Mitte Oktober haben wir nämlich schon unseren heiß geliebten Ektorpsessel und was fehlte, war ein tauglicher Beistelltisch, der hoch genug ist, dass man auf ihm Getränke und anderes Gedöns abstellen kann. Was Frau sich eigentlich gewünscht hat, war natürlich wie immer zu teuer. Mit diesem Platzhalter sind wir aber mehr als zufrieden, da fällt das Warten auf das Wunschtischen gleich viel leichter.

frische weiße Tulpen by Zuckergewitter

Was dann natürlich nicht fehlen durfte, waren ein paar frische Blumen für oben drauf. Die weißen Tulpen blenden das Schietwetter draußen sehr gut aus.

Monin Pistazien-Sirup by Zuckergewitter

Für den Gaumen gab es in der letzten Woche natürlich auch was. Eigentlich hätte er schon in der ersten Januarwoche ankommen sollen, aber das Paket ist wohl irgendwo in den Weiten des Postnirvanas verschollen. Das Ersatzpaket ist jetzt da und ich kann mich jeden Tag in Teeniezeiten zurück versetzen. Wieso Teeniezeiten? Mit 16 bin ich jede Woche mit einer Freundin in unser Lieblingscafé gegangen. Und da gab es Latte Macchiato mit Pistaziensirup. Klingt erstmal komisch, aber es ist einfach nur unverschämt lecker. Irgendwann gab es diese Sorte dort nicht mehr und irgendwann leider auch nicht das Café. Deshalb hab ich mir jetzt die extragroße Flasche für mich ganz alleine gegönnt und schlürfe nun jeden Morgen einen Pistazien Latte Macchiato, hach…

Bookazines by Zuckergewitter

Ein weiterer Grund zur Freude war der Start in die Foodie-Zeitschriften-Saison. Endlich gab es wieder eine neue Lecker Bakery, sowieso Pflichtlektüre, ich hab bisher nicht eine ausgelassen. Außerdem erschien die zweite Ausgabe des Sweetmags. Die kann ich ebenfalls nur empfehlen, vor allem, weil dort unheimlich viel mit bekannten Bloggern gearbeitet wird und auch die Leser ordentlich mitmischen dürfen.

Schnee by Zuckegewitter

Und zu guter Letzt hat es tatsächlich doch noch geschneit bei uns! Eigentlich hatte ich mich schon davon verabschiedet, hier blühen teilweise schon wieder die Haseln, nix mehr mit Schnee dachte ich mir. Jetzt ist er aber doch noch da und wird vom kuschligen Sofa aus bewundert.

Ihr wollt noch mehr Wochenglück? Dann schaut bei Fräulein Ordnung vorbei, sie verlinkt alle Teilnehmer unter ihrem eigenen Post.

 

Sonnige Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

74 − 70 =

CLOSE
CLOSE