Mandel- und Haselnusskugeln by Zuckergewitter

Weihnachtsbäckerei – zarte Mandel- und Haselnusskugeln

Heute gibt es das letzte Keksrezept vor Weihnachten, viel Zeit ist ja auch nicht mehr. Umso besser, dass es sich hier um ein schnelles Rezept handelt, bei dem nachher keine Unmengen von Keksen heraus kommen.

Und da so wenig Zeit noch ist, quatsche ich auch nicht unnötig rum, sondern feuere direkt meine Rezepte raus. Bevor hier noch jemand anfängt, zu schwitzen.

IMG_8065

Haselnusskugeln

RezeptPDF

 

 

reicht für 24 Stück bzw. 1 Blech

250g gemahlene Haselnüsse
150g Zucker
2 kleine Eier
1 El Mehl
2 El Kakaopulver
1 Prise Salz

Die trockenen Zutaten zuerst in einer Schüssel mischen. Dann nur noch die Eier dazu und ordentlich durchkneten. Der Teig wird recht nass und klebrig, das ist aber richtig so.

Ein Backblech mit Papier auslegen, aus dem Teig 24 walnussgroße Kugeln formen und auf das Blech setzen.

Bei mir sind sie nach 14 Minuten bei 200°C Ober-Unterhitze im Ofen genau richtig. Lässt man sie ein gutes Stündchen auf dem Rost auskühlen, werden sie leicht kross außen. Wer eine fast kuchenartige Konsistenz mag, kann sie aber auch in eine Keksdose packen, sobald sie abgekühlt sind.

IMG_8060

Nachdem ich diese bösen kleinen Dinger das erste Mal gemacht hatte, kam mir der Gedanke, dass das doch mit anderen Nüssen genauso gut gehen müsste. Und nach Haselnüssen überlegt man ja nicht lang, bevor man auf Mandeln kommt. Ein bisschen rumgebastelt und schon hatte ich ein ganzes Blech Kugeln, die fast schon wie Marzipankugeln schmecken. Zum Reinsetzen.

IMG_8063

Mandelkugeln

RezeptPDF

 

 

reicht für 24 Stück bzw. 1 Blech

200g gemahlene Mandeln
70g Mehl
150g Zucker
2 kleine Eier
2 EL Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz

Auch hier erst alle trockenen Zutaten miteinander mischen, dann die Eier hinzu fügen und zu einem schön klebrigen Teig verkneten.

24 walnussgroße Kugeln auf das vorbereitete Blech setzen und ca. 14 Minuten bei 200°C backen. Ein gutes Stündchen auf einem Rost auskühlen lassen und danach in einer Keksdose aufbewahren.

IMG_8062

Genau jetzt wäre dann der richtige Zeitpunkt, sich ein Tässchen Tee oder heiße Schoki zu holen und ein bisschen vom Weihnachtsstress zu entspannen.

 

Sonnige Grüße, Caro

2 Kommentare

  • Julia

    Deine zweierlei Kugeln klingen aber gut 🙂 Auch wenn die „Weihnachtszeit“ jetzt schon vorbei ist, passen sie doch wunderbar zu dieser Jahreszeit und ich muss das mal ausprobieren. Das werden ganz gefährliche, köstliche zum-Kaffee-Naschkugeln, das spüre ich jetzt schon 🙂

    Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Julia

    • Caro

      Hallo Julia,
      das stimmt, bei uns gibt es die auch das ganze Jahr. 🙂
      Viel Spaß beim nachbacken und dir auch einen guten Rutsch!
      Ganz liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

53 − 47 =

CLOSE
CLOSE