vegane Mandel-Cranberry-Cookies by Zuckergewitter

Viva la Cookie Monster – vegane Mandel-Cranberry-Cookies

Arrribbaaaa, weiter gehts an der Cookiefront!

Heute habe ich eine leckere Variante ganz ohne Tier für euch. Der Basisteig, unten im Rezept sind das die ersten sechs Zutaten, gehört seit einer Weile zu meinen liebsten Keksrezepten. Er lässt sich wie man sieht prima abwandeln und ist ruckzuck zusammen geknetet. Hinzu hüpft alles, was sich gerade in eurem Blickfeld befindet. Nein, die Tomaten nicht, hihi. Ihr wisst sicher, was ich meine.

Gerade bei Keksen fällt mir häufiger auf, wie einfach es ist, vegan zu backen. Besonders mit Nüssen ist es geradezu simpel und kein Mensch vermisst ein Ei.

vegane Mandel-Cranberry-Cookies by Zuckergewitter

Hinzu hopst noch ein ganzer Schwung getrocknete Cranberries. Und da wären wir wieder an so einer Stelle, an der der Mann dir Nase rümpft, nachdem er todsicher identifiziert hat, was da den Keks verpestet. „Ich mag keine Rosinen, die kannste selber essen!“ Öhm, ja mein herzallerliebstes Mannbild, aber dat sind keine Rosinen, vielleicht solltest du mit der neuen Brille doch nochmal zum Optiker gehen? Nein, ganz so gemein war ich nicht, ich habe nur unheilvoll befohlen, dass er das zu essen hat.

Achso, auch nicht gut? Okay, ich hab ihn aufgeklärt, was ich ihm da vorsetze, bevor ich den Befehl zum Essen gegeben habe. Aber hey, es sind Kekse und er ist mein persönliches Krümelmonster, also werden auch brav die Kekse gegessen. Natürlich hat ihm die Schokolade gefehlt, das war aber nicht weiter überraschend. Mir haben sie sehr gut geschmeckt und allen, die nach einem Keks ohne Schokolade keine Entzugserscheinungen kriegen, kann ich diese Kombi nur ans Herz legen.

vegane Mandel-Cranberry-Cookies by Zuckergewitter

 

vegane Mandel-Cranberry-Cookies

RezeptPDF

 

 

für 10-12 Cookies

120g Mehl
50g gemahlene Mandeln
65g Zucker
100g Margarine (z.B. Deli Reform)
1/2 Tl Vanilleextrakt
2 El Pflanzenmilch
75g getrocknete Cranberries
50g gehackte Mandeln

Zunächst alle Zutaten bis auf die Cranberries und die gehackten Mandeln verkneten. Dann die beiden letzten Zutaten hinzu fügen und kneten, bis sie sich gut im Teig verteilt haben.

Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. vom Teig kleine Portionen abteilen, zu Kugeln formen und platt drücken. Auf das Blech legen und ein wenig in Cookieform bringen.

Jetzt nur noch ca. 10 Minuten backen. Das zweite Blech in den Ofen schieben und die fertig gebackenen Cookies direkt auf ein Gitter ziehen und dort auskühlen lassen. Nach dem Backen der zweiten Ladung Cookies diese ebenso auf das Gitter bugsieren und dort auskühlen lassen.

Wer möchte, kann dem Teig noch gehackte Schokolade hinzu fügen, das stelle ich mir auch sehr lecker vor.

vegane Mandel-Cranberry-Cookies by Zuckergewitter

 

Sonnige Grüße, Caro

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Clarimonde Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 3 =

CLOSE
CLOSE