Himbeerkonfitüre by Zuckergewitter

Turboschnelle Himbeerkonfitüre für ein Last-Minute-Frühstücksglück

Heute habe ich schon wieder ein Rezept zur Resteverwertung für euch.

Als ich vor Kurzem den Hefezopf gebacken habe, fehlte für das perfekte Frühstück leider noch etwas: fruchtig cremige Konfitüre, am liebsten selbstgemacht. Aber von alleine kommt die ja leider nicht. Mit frischem Hefezopf kann man die nicht locken, da musste ich mein Popöchen schon selber bewegen.

So, die Bereitschaft war ja schonmal da, aber woher nimmt man jetzt das Material für die Konfitüre? Ganz einfach, aus den mystischen Untiefen des Gefrierfachs. Zumindest ist das bei mir so. Innerhalb kürzester Zeit sammeln sich in meinem Gefrierfach allerhand angefangene Verpackungen, deren Inhalt sich kaum noch für Irgendetwas lohnt.

Himbeerkonfitüre by Zuckergewitter

Bei mir fand sich auch eine angefangene Tüte gefrorener Himbeeren. Die armen Dinger. Aber sie kamen mir wie gerufen für ein Gläschen Himbeerkonfitüre. Dieses Rezept lässt sich natürlich bis in die Unendlichkeit abwandeln und gehört zu den einfachsten Varianten, aber trotz allem geht für mich nichts über leckere Konfitüre auf meiner frischen Scheibe Hefezopf.

 

Himbeerkonfitüre

RezeptPDF

 

 

250g Himbeeren
125g Gelierzucker 2:1
1 Tl Vanilleextrakt oder das Mark 1/2 Vanilleschote

Das Obst auftauen, falls eingefroren, und fein pürieren. Wer keine Kerne mag, sollte das Himbeerpürree noch einmal passieren, ich habe mir diesen Schritt allerdings gespart.

Den Gelierzucker und die Vanille untermischen und unter Rühren aufkochen. Vier Minuten kochen lassen und dabei immer wieder rühren.

Dann nur noch ein ein geeignetes Glas füllen und kopfüber 10 Minuten stehen lassen. Danach im Kühlschrank runter kühlen. Für die Turbovariante kann man es auch einfach in ein Schälchen gießen, so kühlt es noch schneller ab. Da mein persönliches Murmeltier allerdings sowieso noch länger geschlafen hat, wurde es bei mir auch im Glas rechtzeitig kalt.

Zack, das wars schon. Und wieder einmal ist eine praktische Verwertungsmöglichkeit gefunden.

Himbeerkonfitüre by Zuckergewitter

Und auf diesem schnuckeligen Tellerchen schmeckt es doch gleich noch einmal viel besser (bei H&M gekauft).

 

Sonnige Grüße, Caro

4 Kommentare

  • Clarimonde

    Diese Teller sind ja herzallerliebst! ♥
    Dann ist auch noch so leckere, frische, hausgemachte Marmelade drauf… so wacht man doch gerne auf!
    Mein persönliches Murmeltier ist heute auch erst aufgestanden, als ich in der Küche mit backen fertig war, man könnte ihnen fast unterstellen, dass sie das extra machen… unglaublich! 😀

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    • Caro

      Das unterstelle ich ihm sogar häufiger 😀 Nämlich dann, wenn ich koche und er genau dann um die Ecke kommt und fragt, ob er helfen kann, wenn ich das letzte Stückchen schnipple. Die haben definitiv einen Riecher dafür 😀

Schreibe einen Kommentar zu TanjasBunteWelt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =

CLOSE
CLOSE