{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

{Start Your Day Right} Schoko-Bananen-Porridge und ein schlankes Grundrezept

In letzter Zeit ist es hier ein bisschen ruhiger geworden. Ich erkläre euch natürlich warum: Reduziertes Backen ist tatsächlich nicht so einfach, wie „normales“ Backen. Die Warscheinlichkeit eines Fehlschlags ist recht hoch und auch die Möglichkeiten nicht so groß, wie ich das noch gewohnt bin. Dazu kommt, dass ich das Backen mit Süßstoffen ablehne, womit ich es mir natürlich nochmal schwerer mache.

Aber ich will nicht jammern, denn je länger ich nun anders esse, desto weniger Japs nach Süßkram habe ich tatsächlich auch. Jetzt habt mir aber keine Angst, dass es hier demnächst nur noch Salat gibt. Ich glaube, das ist einfach gerade eine Art Umbruchsphase bei mir und da mein Blog immer auch sowas wie ein kleines Spiegelbild von mir ist, war es in letzter Zeit hier ähnlich ruhig, wie in meinem Backofen.

{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

Der Fokus liegt essenstechnisch gerade etwas anders, nämlich morgens. Frühstück, die wichtigste Mahlzeit des Tages. Mittlerweile ist es mir tatsächlich heilig geworden, was aber auch zu einem recht großen Teil daran liegt, dass es immer so schrecklich lecker ist. Morgens bin ich nach wie vor eine Süße, nur wenn es schnell gehen muss, greife ich lieber zum Butterbrot. Aber im Normalfall freue ich mich immer sehr auf mein Frühstück.

Deshalb habe ich mir gedacht, ich zeige euch mal ein paar Ideen für extrem leckere Mahlzeiten, die nicht nur einfach zu machen und ziemlich lecker sind, sondern nebenbei auch alles enthalten, was ein Frühstück mit dem Prädikat „gesund“ so haben muss: Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und eine große Portion Vitamine.

Da ich wie gesagt eine Süße bin, gibt es bei mir meist nur morgens Obst. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 2 Portionen Obst täglich, das sind zwei Hände voll oder ungefähr 250g. Diese Menge bringe ich meistens schon im Frühstück unter und habe dann für den restlichen Tag ausgesorgt.

{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

In einer neuen Serie soll es also ums Frühstück gehen. Jeden Sonntag versorge ich euch mit einer neuen Idee für die folgende Woche. Damit ihr genauso viel Freude an einem gesunden Frühstück habt, wie ich.

Um lange satt zu bleiben, brauchen wir gute Kohlenhydrate und eine hochwertige Eiweißquelle. Meine Lieblinge, das werdet ihr auch bald merken, sind da ganz klar Haferflocken und Quark. Die machen lange satt und vor allem zufrieden. Bei einer Ernährung, die auf eine Gewichtsreduktion abzielt ist das eigentlich das Wichtigste. Es muss schmecken und gleich danach: es muss möglichst lange satt machen. In diesem Zustand ist eine Diät am erfolgreichsten, laut Studien isst man nach einem hochwertigen Frühstück über den Tag verteilt weniger Kalorien, als ohne.

Heute gibt es also das erste Rezept für euch und ich bin mal so euphorisch und beginne gleich mit meinem aktuellen Liebling. Porridge oder auch Haferbrei. Warum klingt das im Englischen eigentlich so viel besser? Egal, es gibt Haferbrei und ich liebe ihn! Er ist einfach unglaublich vielseitig und enthält nebenbei erstaunlich wenigen Kalorien. Gerade wenn es morgens noch kalt ist, tut so ein Schälchen dann richtig gut.

{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

Damit ihr selbst ein bisschen experimentieren könnt, habt ihr hier das Grundrezept, die Basis für ein Porridge:

150ml Wasser
100ml Milch
40g Haferflocken
1 Prise Salz
etwas Süße

Die Haferflocken mit Salz und Wasser zum Kochen bringen und ein paar Minuten kochen lassen, bis der größte Teil vom Wasser verkocht ist. Dann die Milch hinzufügen und weiter köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Süße nach Bedarf dazu geben und weiter verarbeiten.

Ganz einfach gemacht oder? Spätestens beim dritten Mal hat man die Basis im Kopf und kann munter andere Zutaten dazu werfen. Das liebe ich ja ganz besonders, denn mit Bärenhunger wälze ich ungern Rezepte. Im Zweifelsfall wird es also mein geliebter Schoko-Bananen-Porridge und hier kommt auch das Rezept dazu:

{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

 

Schoko-Bananen-Porridge

RezeptPDF

 

 

150ml Wasser
100ml Milch
40g Haferflocken
1 Prise Salz
Süße nach Geschmack

1 Prise Zimt
etwas Vanille
1 El Backkakao
1 große Banane

Das Wasser aufkochen und Haferflocken und Salz dazu geben. Ohne Deckel ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen wurde. Dann die Milch hinzu geben und wieder aufkochen und köcheln lassen.

Die halbe Banane zerdrücken, die andere Hälfte klein schneiden.

Den Porridge vom Herd nehmen, süßen und die zerdrückte Banane unterrühren. Zimt, Vanille und Kakao ebenfalls dazu geben und so lange auf der ausgeschalteten Herdplatte durchrühren, bis sich der Kakao gelöst hat. So wird der Wärmeverlust durch die Banane wieder ausgeglichen.

In eine Schüssel umfüllen und mit der restlichen Banane und eventuell ein paar gehackten Nüssen toppen.

{Start Your Day Right} mit lecker gesundem Schoko-Bananen-Porridge und einem schlanken Grundrezept | Zuckergewitter.de

Ganz großer Dreamteam-Alarm sag ich euch! Was gibt es bei euch schönes zum Frühstück?

Machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

2 Kommentare

    • Caro

      Hey Lara,
      prinzipiell klappt das, aber du bräuchtest sehr viel davon, um den Porridge genauso schokoladig zu bekommen. Außerdem süßt es ja auch sehr stark, deshalb würde ich dir auf jeden Fall zu ungesüßtem Kakaopulver raten.

      Liebe Grüße
      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

29 − 23 =

CLOSE
CLOSE