Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen | Zuckergewitter.de

{Sponsored Post} Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen aus der Degustabox

Eleanor Roosevelt hat mal gesagt: „Tu jeden Tag etwas, das dir Angst macht.“

Das würde sich wohl auch ganz gut als Überschrift des heutigen Tages machen, aber der Reihe nach. Heut geht es wieder um die aktuelle Degustabox und bevor ich euch das, übrigens überhaupt nicht furchteinflößende, Rezept kredenze, zeige ich euch den Inhalt der Box.

Inhalt Degustabox | Zuckergewitter.de

Chio Roasted Tortilla Honey BBQ – Pick Pickstick Snack – Brandt Knusperherzen Kokostraum und Nougat Creme

Inhalt Degustabox | Zuckergewitter.de

Leibniz Double Choc – Choco Nippon – Mr. Tom Erdnussschokolade – Romy Original Kokosschokolade

Inhalt Degustabox | Zuckergewitter.de

Shuyao Winterteeset – Berentzen Spice Apple – Cilia Teefilter L – Rubicon sparkling drinks in 3 Sorten

So, einmal kurz durchatmen. Vielleicht weiß der eine oder andere ja schon, was mir nun Angst gemacht hat. Alle anderen kläre ich kurz und schmerzlos auf: Ich habe die Box ausgepackt und sie bestand gefühlt NUR aus Süßigkeiten. Nach der letzten, auf die guten Vorsätze fürs neue Jahr eher gesund getrimmten Box, war das für mich eine ziemliche Überraschung, weshalb ich zum ersten Mal eine Gesamtaussage über die Box machen muss: Sorry, liebes Team, aber was war da denn los?

Es soll ja durchaus Leute geben, die ihre guten Vorsätze nicht nach wenigen Wochen aufgegeben haben. Aber auch generell weiß ich echt nicht, ob es sein muss, eine ganze Box mit Süßigkeiten voll zu packen. Durch meine aktuelle Ernährungsweise war es also für mich dieses Mal eine Herausforderung allererster Güte, irgendwie ein Rezept zu entwickeln, von dem ich dann auch etwas essen kann. Wir haben ja gerade erst über Verzicht gesprochen, da ist es ja weniger schön, wenn einem die Versuchung dann so massiv vor die Nase gesetzt wird.

Geschmacklich war allerdings das Meiste wirklich gut. Wir hatte zum Glück eine größere Feier und ein paar kleinere Kaffeetrinken und konnten so die meisten Sachen einigermaßen aufteilen. Mein Favorit ist die Mr. Tom Schokolade, die kannte ich allerdings schon vorher und trauere ein bisschen darüber, dass die Tafel jetzt gut verwahrt im Keller darauf warten muss, dass ich sie irgendwann mal essen kann.

Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen | Zuckergewitter.de

Naja, genug gemeckert. Ich hoffe jetzt einfach auf die nächste, etwas ausgeglichenere Box und zeige euch jetzt trotzdem ein Rezept, dass sich auch alle diejenigen genehmigen können, die an ihren guten Vorsätzen festgehalten haben oder einfach generell gerne etwas auf ihre Linie achten.

Dafür habe ich mich zum ersten Mal an einen Limokuchen gewagt. Meine Erwartung an einen super fluffigen Kuchen wurde mehr als erfüllt, auch wenn ich mal wieder so risikofreudig war, direkt dieses Rezept ohne Eier etwas umzumodeln. Der Kuchen ansich ist dadurch sogar vegan, auch immer was Feines.

Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen | Zuckergewitter.de

Als Grundrezept werde ich diesen Kuchen außerdem in mein Standardrepertoire aufnehmen, keine Eier, keine Butter, den kriegt man irgendwie noch immer aus dem, was man da hat, gezaubert und solche Rezepte sind eben einfach gold wert. Wichtig ist hier allerdings, den Kuchen nicht zu kurz zu backen, sonst wird er matschig innen. Also lieber ein bisschen goldiger von außen, dafür aber innen auch gar.

Passend zur sommerlichen Mango hat bei uns auch die liebe Sonne vom Himmel gelächelt, als ich gestern den Kuchen für euch gebacken habe (ja, mein Timing lässt in letzter Zeit etwas zu wünschen übrig, aber egal…). Es war zwar trotzdem super kalt draußen, aber Sonne ist Sonne, herrlich! Da hab sogar ich mein Popöchen hoch gekriegt und habe draußen ein bisschen Sport gemacht.

Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen | Zuckergewitter.de

 

 

Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen

RezeptPDF

 

 

für 12 Stücke

200g Mehl
100g Zucker
10g Vanillezucker
1/2 Tütchen Backpulver
60ml Öl
220ml Limonade (z.B. Rubicon Mango*)

250g Magerquark
2 El Puderzucker
1 Tl Vanilleextrakt
200g Mango

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Kuchenform mit etwas Butter und Mehl vorbereiten.

Das Öl mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach unter die Ölmasse rühren. Limo unter den Teig rühren. Wenn der Teig noch zu trocken ist, noch etwas Limo unterrühren, der Teig darf jedoch nicht zu flüssig sein.

Den Teig in die Form füllen und ca. 20 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Quark mit Puderzucker und Vanille glatt rühren. Klein geschnittene Mango unterheben und auf den erkalteten Kuchen streichen.

Limokuchen mit Mango-Quark-Häubchen | Zuckergewitter.de

Wie steht es eigentlich um eure guten Vorsätze für das neue Jahr? Seid ihr noch dabei?

Machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

80 − = 73

CLOSE
CLOSE