Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Noch mehr Gartenliebe – der Sommer kommt!

Heute melde ich mich schon wieder mit Bildern aus unserem Dschungelchen. Wie ich euch am Sonntag schon versprochen hatte, zeige ich euch heute wieder, was unsere Blümchen machen. Denn die geben, wie ich ja schon angedeutet habe, reichlich Grund zur Freude. Ein eindeutiges Zeichen, dass der Sommer kommt: Die Rosen blühen. Und ich bin verliebt.

Ich sag euch, mein Lieblingsmensch war mächtig enttäuscht, als er mir zum ersten Mal mit einer Rose kam (nee, wat is das lang heeeer) und ich nicht so richtig begeistert war. Der Arme, Rosen liebe ich nämlich vor allem draußen. Und drinnen selbst geschnitten. Mit dem klassischen Strauß roter Rosen kann man mich nicht umhauen. Arme Männer, da schreien wir immer nach Blumen, beschweren uns, dass wir nie welche kriegen, und wenn sie dann welche kaufen, dann ist es auch nicht richtig…. Stattdessen krieg ich jetzt selbst gebastelte aus Papier, weil die ja nicht welken. Haben wir alle verstanden, nech? Vielleicht bin ich selber schuld, oder? Dafür hab ich jetzt aber draußen jede Menge Blumen.

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Sie hier zum Beispiel. Ist sie nicht wunderschön? Das ist eine der ersten Blüten der Moosrose, von der ich hier schon geschwärmt habe. Hach…

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Meine erste eigene Rose beglückt mich nun auch mit den ersten Blüten. Es sind zwar bisher nur zwei und sie ist noch ziemlich nackig, aber der Sommer ist ja noch lang und man sieht noch eine Menge Grün, das aus einem der rechten Äste wächst. Da kommt bestimmt auch noch die ein oder andere Blüte. Die beiden vorhandenen Blüten haben zwar ein wenig unter der langen Feuchtigkeit und Kälte gelitten, aber ich finde sie trotzdem super schön. Stolze Muddi…

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

DiePfingstrosen haben es mittlerweile auch endlich geschafft. Als ich diese Fotos vor ein paar Tagen gemacht habe, waren die Knospen wie man sieht immer noch alle zu. Nun aber doch und ich denke, am Wochenende kann ich zu meinem Geburtstag den Kaffeetisch mit ihnen aufhübschen.

Auch die Neue macht sich toll. Mein erster Neuzugang zu dem geplanten Rosengarten gibt sich viel Mühe und wartet schon jetzt mit den ersten Blüten auf. Gibt es was Schöneres als weiße Rosen?

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Nach diesem Ausblick ist auch Schluss mit Rosen. Seht genau hin, sind das mal viele Knospen? Fast jeden Tag hopse ich vor meiner allerliebsten Moosrose herum und schaue, wo noch eine Knospe kommt und ob denn vielleicht, vielleicht eine auf geht. Dieser Anblick verspricht ein wahres Blütenmeer, das ich ganz selbstverliebt auf meine semiprofessionellen Schnittversuche im Frühjahr zurück führe. Eine Rose möchte nämlich beim Wachsen unterstützt werden, sagt Pinterest, und braucht zwei Mal im Jahr einen Haarschnitt.

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Einen Haarschnitt brauchen die hier allerdings nicht. Meine Kapuzinerkresse mobbt mich, oder empfinde nur ich das so? Von meiner berankten Säule bin ich noch Lichtjahre entfernt. Liegt bestimmt an dem Grashalm dazwischen, das wirds sein… Oder hat jemand ein paar Tipps für Kapuzinerwälder?

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

An anderen Stellen wächst es dafür umso besser. Ich mag das, sterile Fugen brauche ich nicht, da entgehen einem solche schönen Blümchen. Mein kleines Veilchen in den Fugen auf der Terrasse darf auch immer stehen bleiben.

So ganz nebenbei habe ich hier noch ein paar Bilder von unserer kleinen Streunerin. Seit kurzem kommt sie uns fast täglich besuchen und holt sich ein paar Streicheleinheiten ab. Eigentlich sind wir eher Hundemenschen, aber die ist so nett, da wird sogar mein Lieblingsmensch weich. Eine ganz stille, unaufdringliche Mieze, offensichtlich schon ein wenig vom Schicksal gezeichnet, da wird mein Herzchen weich wie Butter.

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Ein bisschen hübsch machen…

Gartenliebe | Zuckergewitter.de

Und zum Abschluss habe ich noch das kleine versteckte Eckchen. Unser Garten ist wahrlich nicht groß, aber die vielen Pflanzen sorgen dafür, dass es richtig lauschig ist. Auch ein Grund, weshalb ich den weiß blühenden Busch so mag. Dahinter ist nochmal eine kleine Ecke, in der ein Tischchen und ein paar Stühle Platz haben. Früher haben da sogar ein Weidentipi und eine große Schaukel für meinen Neffen hin gepasst. Der ist jetzt übrigens 14 Jahre alt und irgendwie ein bisschen zu cool für Weidentipis.

Bewacht wird das Plätzchen von dem kleinen Elfen rechts. So schön zwischen den Gänseblümchen.

Mit diesem Beitrag mache ich übrigens ebenfalls bei Michéles Linkevent „Show me your Garden!“ mit, zu dem sie mich vor kurzem eingeladen hat. Schaut unbedingt vorbei, falls ihr Lust auf ein bisschen grüne Inspiration habt!

Machts euch schön, meine Lieben!

 

Sonnige Grüße, Caro

6 Kommentare

  • Lea von Rosy & Grey

    Uiiii da habt ihr es aber wirklich schön in eurem Garten! So schön grün und halb sonnig halb schattig!
    Da würde ich gerne mit einem Buch und einem leckeren Sommerdrink sitzen 😀
    Liebste Grüße
    Lea

  • Duni

    Oh mein Schätzelein ❤ Du ahnst grade nicht wie neidisch ich werde 😀 Wir hatten früher in meiner Heimat so einen RIIIIESIGEN Garten, in dem ich jeden Tag rumgespielt habe… Jetzt vermisse ich sowas umso mehr, es ist echt ein wahnsinniger Segen einen kleinen Garten zu besitzten (Sei er noch so klein!) Gerade wegen den schönen Dingen die du uns zeigst. Da bekomme ich gleich Sehnsucht… Am meisten hat es mir die kleine versteckte Ecke angetan, ich würde eiskalt jeden Tag da frühstücken, auch bei Regen!! (Nein, Spaß beiseite :D) Aber ein toller grüner Post meine Liebe :*

    Liebst, deine Duni ❤

    • Caro

      Das stimmt, ich bin auch super froh, so einen Garten vor der Tür zu haben. Das meiste davon hab ich ja nicht selbst gemacht, da hat mein Papa sich jahrelang drum gekümmert und wir dürfen es nun genießen 🙂

      Knutschi, Caro <3

  • Michéle

    Ich hätte ja schwören können, ich war hier schon. Na, jetzt bin ich da und bin ganz begeistert.
    Wunderschöne Impressionen aus Deinem Garten. Ich kann mich da nur anschließen: ein gutes Buch und einen schönen Sommerdrink… das wäre es jetzt!

    LG Michéle

    • Caro

      😀 Du täuschst dich nicht, liebe Michéle, du hattest mich vor einer Weile mal einladen.
      Danke für deine lieben Worte 🙂

      Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar zu Caro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 − = 66

CLOSE
CLOSE