Kräuter-Käse-Stäbchen | Zuckergewitter.de

Mein Rezept für einen guten Abend – oder auch für Kräuter-Käse-Stäbchen

Womit verbringt ihr eigentlich am liebsten eure Abende an den Wochenenden? Geht ihr aus? Oder seid ihr mehr der Zuhause-Typ? Wir  gehören ja mehr zu der letzteren Sorte. Hört sich zwar an, als wär ich vierzig, aber unsere wilden Zeiten sind vorbei, denke ich.

Kräuter-Käse-Stäbchen | Zuckergewitter.de

So mit 18, 19 hatte ich tatsächlich mal eine Partyphase. In den Schulferien ging es bis zu drei Mal in der Woche auf die Piste, tanzen und Spaß haben. Danach dann auch relativ regelmäßig, aber mittlerweile sind wir lieber Zuhause. Da darf man Jogginghosen anziehen und sitzt bequemer. Sogar unsere engeren Freunde kommen schon immer in bequemen Klamotten und dann werden Filme geschaut, Spiele gespielt oder einfach nur gequatscht. Ich liebe das!

Was gibt es denn bloß schöneres, als mit guten Freunden auf dem Sofa zu lümmeln und die freie Zeit zu genießen? Dafür muss ich vorher nichtmal unbedingt einen kompletten Frühjahrsputz durchziehen, denn mit unseren besten Freunden können wir uns komplett entspannen und dazu gehört auch, dass ich nicht mehr putze, als sonst auch. Auch das liebe ich!

Obwohl ich es auch abgöttisch liebe, wenn wir mal wieder größer einladen. Tausend Sachen ausdenken, die man auftischen kann und vorher einmal die ganze Bude auf den Kopf stellen. Wenns im Bad nicht penetrant nach Blümchen riecht, ist es nicht gut genug. Tut unserer Wohnung auch ganz gut, mein Lieblingsmensch (in den Momenten etwas weniger) meckert immer, ich würde nieeeeee ordentlich staubsaugen. Pffff, na dann sollte das ja besser derjenige von uns beiden machen, der es auch ordentlich macht, oder wie seh ich das?

Kräuter-Käse-Stäbchen | Zuckergewitter.de

Lange Rede, kurzer Sinn, neben einer aufgeräumten Wohnung und bequemen Klamotten darf eines erst recht nicht fehlen. Wohoooo, großer Kliffhanger, was kommt jetzt bloß? Jeder weiß es: Futter. Nix geht ohne Futter, bei mir sowieso nicht. Und deshalb wird natürlich gebacken und gerührt bevor der Besuch kommt.

Bei mir als Planungsgenie für Zeitabläufe (ups, schon so spät?) darf das gerne etwas schneller gehen und da ich mal davon ausgehe, dass ihr davon auch nicht abgeneigt seid, hab ich heute ein neues Turborezept im Gepäck. Der Boden eignet sich auch super als Husch-husch-Pizzateig, Flammkuchenteig, oder oder oder…

Kräuter-Käse-Stäbchen | Zuckergewitter.de

 

 

Kräuter-Käse-Stäbchen

RezeptPDF

 

 

für ca. 30 Stück

200g Mehl
120ml Milch
1 Tl Olivenöl
2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz
1 El Kräuter (getrocknet)

1 El Butter
40g geriebener Käse
1/2 Tl Kräutersalz

Den Backofen auf 225°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Aus den ersten sechs Zutaten ein Teig kneten und diesen zu einem Rechteck ausrollen. Es ist ein bisschen anstrengend, ihn schön dünn zu kriegen, aber mit ein bisschen Geduld und häufigem Wenden bekommt man ihn ungefähr auf Blechgröße. Ich nehme dabei ein kleines bisschen Mehl zuhilfe, man sollte aber aufpassen, dass es nicht zu viel ist, damit der Teig nicht pappig wird, auch wenn er klebt.

Die Teigplatte auf das Blech bugsieren und nochmal ein bisschen größer ziehen. Nun die Butter schmelzen und den Teig damit bestreichen. Dann nur noch Käse und Kräutersalz mischen und den Teig damit bestreuen. Mit einem Teigrädchen oder Pizzaschneider in Stäbchen zerteilen. Die Stäbchen brauchen keinen Abstand, man kann sie nach dem Abkühlen einfach auseinander brechen. Ca. 10-12 Minuten goldbraun backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kräuter-Käse-Stäbchen | Zuckergewitter.de

So und heute gibt es die Stäbchen gleich nochmal in der Pizzavariante, höhö…

Lasst es euch schmecken!

 

Sonnige Grüße, Caro

 

12 Kommentare

  • Duni | lovley joys.

    Huiii, meine liebe Caro, das sieht sooo leeeeeheeecker aus! Und ich schließe mich dir gleich mal an, da ich nämlich der Hardcore-Spießer höchstpersönlich bin! Wir verbringen auch die meiste Zeit zuhause, aber die wilde Partyzeit war halt mal mit 20 noch voll im Rennen… Jetzt wollen wir lieber Zuhause rumgammeln oder in den Biergarten gehen oder wir treffen ein paar Freunde in einer Bar / Restaurant – herrlich!
    Deine Sticks klingen echt mega lecker!! Ich seh’s schon kommen, wenn ich die ausprobiere kann ich meine ganzen Abnehm-Vorsätze vergessen :’D Aber deine Fotos sind richtig gut geworden Schätzelein, Supi!!

    Ich drück dich ganz lieb und wünsch dir noch eine schöne Restwoche!
    Deine Duni ♥

    • Caro

      Genau so, wir sind auch mega bequem geworden 😀
      So abnehm-schlimm sind die Stäbchen übrigens nicht, kommt nur auf die Menge an. Mit ein paar verfressenen Freunden geteilt kriegt man weniger ab und isst dann gar nicht so viel ab, höhö 🙂

      Ich drück dich zurüüück :-*

  • Katja von stilettosandsprouts

    Husch-husch klingt für mich hervorragend!! Wobei du ja fairerweise sagst, dass man ein wenig mit dem Teig kämpfen muss. Nuuuun, wenn ich mal wieder schlechte Laune bekomme, weil was nicht klappt, dann werde ich es dem Teig schon zeigen!! hahahaa 😀
    Also ich bin auch nicht mehr die wilde Partymaus von früher, gehe aber doch recht oft raus. Eben nicht mehr tanzen, sondern dahin, wo man sitzen kann. De Omma muss das! 😉 Also Biergarten oder Lieblingskneipe. Also muss ich gar nicht so oft Futter machen für die Freunde. Wobei… wir treffen uns oft zum Starten bei mir, weil ich am zentralsten wohne. Da könnte ich ja mal so leckeres Gebäck reichen dann. Gute Idee! Ich merke mir das 🙂
    Die Sache mit dem Staubsaugen…. zzzz…. ich bin da völlig bei dir!! 😉
    Allerliebste Grüße
    Katja

    • Caro

      Haha, de Omma, jaja, Omma braucht nen Stuhl oder besser gleich nen Soffi 😀
      Ja, der Teig ist ein bisschen fies, man rollt ihn aus, dreht ihn um und er zieht sich wieder zusammen, die alte A***backe, aber ich hab ihn jetzt schon einige Male gemacht, wenn man es weiß, ist es wirklich nicht schlimm und er ist wahnsinnig vielseitig. 😉

      Knutschi,Caro

  • Tulpentag

    Ich gehöre auch zur zweiten Gruppe. Ich war aber noch nie so der Feier-Typ, jetzt noch weniger. Ich koche lieber mit Freunden abends zusammen oder gucke einen schönen Film. In Jogginghoe versteht sich 😉 Wenn wir man ausgehen, dann auch ins Restaurant. 😀 Ich liebe das total.
    Wenn jemand vorbei kommt, dann bereite ich auch immer was Leckeres vor, Kuchen oder Baguette. Je nachdem. Gott, hört sich der Text verfressen an. 😀 Haha. Aber Essen ist halt toll 😀
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Caro

      😀 Das hab ich beim Schreiben auch gedacht „Jetzt glauben alle, ich will ohne Pause zuhause sitzen und essen….“ Egal 😛

  • Rea

    Meine Liebe Caro,
    Bei deinen Bildern bekomme ich gleich richtig Hunger! Am Samstag gehen mein Prinz Charming und ich zu einem Brunch und ich habe gerätselt, was ich wohl mitbringen könnte… DAS natürlich! Vielen lieben Dank!
    Liebste Grüße und noch eine schöne Restwoche,
    Rea

  • Franzi

    Hmm, das schaut sehr lecker aus – und genau das richtige für mich, denn ich bin auch eher der „Auf dem Sofa chillen“ -Typ 😉 Und mit dem Aufräumen ist es bei mir ebenfalls genauso 😀
    Liebe Grüße und Danke für das Rezept!!
    Franzi

    • Caro

      Hach je, dann bin ich ja wirklich nicht alleine, ich dachte schon, ich werde alt und wunderlich 😀

      Ganz liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

95 − 87 =

CLOSE
CLOSE