Triple Chocolate Mini Cupcakes by Zuckergewitter

Love of Baking – Triple Chocolate Mini Cupcakes

Ein neuer Monat, so schnell geht das. Gerade war doch irgendwie noch Weihnachten und eben hab ich mir doch noch den Kopf zerbrochen, was ich dem Lieblingsmenschen schenken soll. Bei jemandem, der Socken auf seinen Wunschzettel schreibt, ist das gar nicht so einfach.

Und jetzt ist schon wieder Februar und damit auch ein Tag, der die Geister scheidet. Jetzt muss sich jeder outen – Valentinstag? Hot or Not? Für mich eher not, da bin ich ehrlich. Ich kann nichts mit dem getimten Liebhaben anfangen. Mir ist es viel lieber, wenn ich nach einem anstrengenden Tag nach Hause komme und es warten eine aufgeräumte Wohnung, ein Abendessen und manchmal sogar ein paar Blumen auf mich, ganz ohne, dass jemand dazu aufgerufen hätte. Einfach nur, weil man sich lieb hat.

Deshalb habe ich mir für das heutige Rezept auch mal dezent die besonders kitschigen Farben gespart. Nur die lila Tulpen, die ich (einfach so) von meiner Mutter bekommen habe, die durften mit aufs Bild. Ansonsten habe ich mich auf das konzentriert, was bei meinem Lieblingsmenschen gaaaaanz große Liebe auslöst: Schokolade.

Triple Chocolate Mini Cupcakes by Zuckergewitter

Frage: Was soll ich denn mal backen? Antwort: Irgendwas mit Schokolade. Immer und zuverlässig. Warum genau frage ich eigentlich? Ich weiß es auch nicht. Die Antwort, die er mir mit großen Augen gibt, ist sowieso immer die selbe. Offensichtlich kriegt der arme Kerl bei mir viel zu wenig Schokolade.

Was gibt es da für einen besseren Tag, das ein wenig zu ändern, als den herzigen Valentinstag? Diandra und Duni haben auch diesen Monat ein Thema für Love of Baking bekannt gegeben und heraus gekommen ist: Mini-Cupcakes zum Valentinstag. Keine fünf Minuten hab ich überlegt, was ich da schönes mache. Na klar, was mit Schoki.

Und weil er ja so selten Schokolade kriegt, gab es dieses Mal gleich die dreifache Ladung in Form von Triple Chocolate Mini Cupcakes.

Statt heller Freude gab es hier übrigens Witze, möchte ich nur mal nebenbei bemerken. „Uhuuu, triple! Warum nicht gleich quadriple?“ Äh, ja…. Toll, wie er sich gefreut hat, oder?

Die leckeren Schokoladenbömbchen haben aber allemal für die freundlichen Kommentare entschädigt. Dreimal Schokolade hat halt gerade so gereicht, womöglich hätte viermal dösiges Grinsen ausgelöst, also lieber nur dreimal.

Triple Chocolate Mini Cupcakes by Zuckergewitter

Und hier kommt das Rezept für feines mit-einem-Haps-im-Mund-Schokoglück:

 

Triple Chocolate Mini Cupcakes

RezeptPDF

 

 

ergibt ca. 34 Stück

110g Mehl
60g Zucker
65g Butter
2 El Vanillezucker
1 Tl Backpulver
1 El Kakao
2 Eier
50g Zartbitterschokolade
einige El Schokostreusel oder Schokoraspeln

2 Tafeln weiße Schokolade
65g Butter
1 Prise Salz
einige Tropfen Vanilleextrakt oder -aroma
1 Becher Schmand

Ein Minimuffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Butter und die Schokolade separat voneinander schmelzen und Mehl, Backpulver und Kakao zusammen mindestens einmal sieben.

Die Eier mit dem Zucker hell cremig aufschlagen. Dann erst die Butter und danach die Mehlmischung in kleinen Portionen hinzu geben. Zuletzt die Schokolade und die Streusel nur kurz unterrühren.

Fertig ist schon der Teig. In jedes Förmchen ungefähr einen gehäuften Teelöffel Teig geben und das Ganze dann ca. 10-12 Minuten backen, bis bei einer Stäbchenprobe kein Teig mehr am Stäbchen klebt.

Die Küchlein aus dem Muffinblech nehmen, damit sie schneller auskühlen und schon direkt mit der Herstellung des Frostings beginnen. Dieses Frosting habe ich bereits bei meinen Joghurette-Cupcakes und als Tortenfüllung für die Schoko-Espresso-Torte verwendet.

Triple Chocolate Mini Cupcakes by Zuckergewitter

Dafür Schokolade und Butter getrennt voneinander schmelzen und in einer großen Rührschüssel miteinander mischen. Salz und Vanille hinzugeben und die Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen (dabei hin und wieder durchrühren). Tippt man mit dem Finger hinein, sollte sich die Temperatur der Masse neutral anfühlen. Dann darf der Schmand dazu und das Frosting für die Mini Cupcakes ist schon fertig zum Aufspritzen. Einfach in einen Spritzbeutel mit Tülle nach Wunsch geben und einen großzügigen Tuff auf die Cupcakes spritzen.

Jetzt nur noch dekorieren, wie es gerade passt. Ich habe mich ganz puristisch für weißen Glitzerzucker entschieden, Mädchen mögens ja, wenn es ein bisschen funkelt, oder? Der ein oder andere Cupcake durfte sich sogar noch über ein kleines Schokoladenherz freuen, da ist die Romantik wohl ein wenig mit mir durchgegangen, huii.

Triple Chocolate Mini Cupcakes by Zuckergewitter

Ich hoffe, ihr und eine ordentliche Portion Schokolade macht es euch schön heute!

 

Herzige Grüße, Caro

4 Kommentare

  • solenja

    Hach, was für ein wunderschöner Blog! Habe dich gerade erst entdeckt, da weiß man ja gar nicht, wo man zuerst kommentieren soll 🙂 ich folge dir gleich mal auf Bloglovin ❤ Die Cupcakes sehen zauberhaft aus, sobald ich mit meiner Saftwoche fertig bin, gibts die, hihi.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart, Solenja ❤

    • Caro

      Hach, wie lieb von dir, Solenja! Wenn du mich gerade grinsen sehen könntest, vielen Dank für das liebe Kompliment!
      Da werde ich mal sehen, dass ich sofort auch zu dir rüber hüpfe!

      Ich wünsche dir einen schönen Tag! Liebe Grüße, Caro <3

  • Judy

    Dein Rezept muss ich mir gerade mal speichern. Das klingt total lecker, vor allem dass kein Puderzucker im Topping ist finde ich super 😉 Wenn ich mal dazu komme es zu machen, sag ich dir bescheid 🙂

    • Caro

      Das würde mich sehr freuen, liebe Judy! Das tolle am Topping, dass man gar nicht merkt, dass kein Zucker drin ist 🙂

      Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

91 − = 83

CLOSE
CLOSE