Joghurette-Cupcakes by Zuckergewitter

Joghurette-Cupcakes oder: Wie man aus braven Freundinnen wilde Cupcake-Monster macht

Habt ihr das schonmal erlebt?

Mädelsabend, eure Mädels sitzen bei euch auf dem Sofa, jede schlürft akkurat an ihrem Prosecco, genauso akkurat stehen Schälchen mit Snacks auf dem Tisch. Und dann stellt man als Gastgeberin unauffällig eine Etagere mit Cupcakes dazu.

Pause. Bis hier hin ist noch alles so, wie sich unsere Männer das vorstellen.

Bis zu den Cupcakes halt.

Es gibt da nämlich eine Sorte, die aus den feinen Mädchen unkontrollierbare Cupcake-Monster macht. Echt jetzt. Und ich muss gestehen, ich hatte auch ein bisschen Angst vor ihnen und hab dann lieber noch mehr hingestellt. Die magische Geheimzutat? Joghurette.

IMG_7510

So einfach, so uuuuunglaublich lecker.

Wollt ihr auch? Kein Problem, hier kommt das Rezept:

RezeptPDF

 

 

Für den Teig

reicht für ca. 18-20 Cupcakes

11 Erdbeer-Schoko-Riegel wie Joghurette
3 Eier
4 El Vanillezucker
100g Zucker
125g Butter
250g Mehl
1/2 Tütchen Backpulver
nach Bedarf etwas Sprudel zum Verdünnen
ebenfalls nach Bedarf Aroma

Als erstes den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Muffinformen vorbereiten.

Die Butter schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Das Mehl direkt in ein Sieb abwiegen und zusammen mit dem Backpulver einmal durchsieben. Die Schokoriegel in kleine Würfelchen hacken.

Dann die Eier in eine Rührschüssel aufschlagen und den Zucker dazu geben. Beides zusammen so lange auf höchster Stufe rühren, bis die Mischung hell gelb und cremig ist. Die Butter hinzufügen, dann die Rührgeschwindigkeit etwas verringern und löffelweise die Mehl-Backpulver-Mischung unterrühren.

Meist ist der Teig etwas zu fest, weshalb ich dann in kleinen Schlucken Sprudel hinzu gebe. Was für Sprudel ist eigentlich egal, ich nehme gerne Zitronen- oder Orangensprudel, Mineralwasser geht aber natürlich genau so gut. Der Teig sollte auf jeden Fall zum Schluss eine cremige Konsistenz haben und in Kleksen vom Löffel fallen.

Zum Schluss nur noch die Schokoriegelstücke unterheben und schon kann der Teig in die Förmchen.

Teig by Zuckergewitter

Jetzt kommt ein ganz wichtiger Teil: Uuuunbedingt den Teig probieren! Der schmeckt nämlich jetzt schon göttlich nach Erdbeere und Schoki. Müsste man jetzt eigentlich gar nicht mehr backen. Aber dann ists auch schwierig mit dem Frosting nachher ne… Naja, also dann doch lieber backen.

Und zwar für ca. 18-20 Minuten. Über die Stäbchenprobe lässt sich herausfinden, was beim eigenen Ofen passt.

Während die Küchlein jetzt auskühlen, kann man schon mit dem Frosting beginnen.

Mein absolutes Lieblingsrezept, das wird euch hier noch so einige Male begegnen und ich habe es euch ja auch schon hier gezeigt, weil es bisher wirklich das tollste Frosting ist, das ich je gemacht habe. Es muss nur einmal kurz in den Kühlschrank, nachdem man es auf den Kuchen gebracht hat und hält dann auch im Sommer super lange seine Form. Außerdem kenne ich bisher kein anderes Frosting, das ohne Zucker auskommt und trotzdem zum Reinsetzen lecker ist. Merkt man gar nicht, dass ich total überzeugt bin, oder?

IMG_7513

 

Für das Frosting

reicht für ca. 20 Cupcakes

2 Tafeln bzw. 200g weiße Schokolade
65 g Butter
1 Becher Schmand
1 Prise Salz
ein paar Tropfen Vanillearoma

Schokolade und Butter müssen zunächst geschmolzen werden. Bei mir geschieht das auf niedriger Stufe in der Mikrowelle, da dürfen beide Zutaten dann aber auf gar keinen Fall zusammen kommen, sonst gibt es sofort Klümpchen.

Beides in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen zusammen rühren. An dieser Stelle dürfen schon Salz und Vanillearoma dazu. Nehmt ruhig eine große Schüssel, so lässt sich alles viel leichter miteinander verrühren.

Immer mal wieder rühren, bis die Mischung Zimmertemperatur angenommen hat. Jetzt noch den Schmand kräftig unterrühren und schon sind wir fertig. Das Frosting muss nur noch auf den Kuchen. Ob das mit einem Löffel oder mit dem Spritzbeutel passiert, ist natürlich euch überlassen. Ich habe mich für eine große Spritztülle entschieden und zum Schluss noch mit geschmolzener Schokolade verziert.

IMG_7517

Sobald die Schokolade fest geworden ist, ab damit auf eine schöne Platte und dann schnell die Fingerchen wegnehmen, nachher werden die von den Cupcake-Monstern gleich mit abgeknabbert.

 

Sonnige Grüße, Caro

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Caro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 3 = 13

CLOSE
CLOSE