Green Raspberry Iced Tea | Zuckergewitter.de

Fruchtiger Eistee mit Himbeeren und grünem Tee

Ach herrje, was ist das denn gerade für ein Sommer in OWL? Auf die paar schönen Tage, folgten jetzt zahlreiche Tage voller Regen, Gewitter, kurzen schwülen Sonnenabschnitten und Wind, Wind, Wind. Unsere Terrasse sieht mehr nach verfrühtem Herbst als nach Sommer aus, alles durch gepustet, überall Blütenblätter, an Fegen nicht zu denken, weil durch die ständigen Regengüsse alles nass ist. Ich könnte jetzt durchaus noch eine ganze Weile so weiter meckern, aber ob das Wetter davon besser wird, lässt sich anzweifeln.

Green Raspberry Iced Tea | Zuckergewitter.de

Vielleicht sollten wir stattdessen versuchen, das gute Wetter aus dem Süden Deutschlands einfach ein wenig hier rüber zu locken? Was also passt zum Sommer? Zum einen natürlich grillen, das dürfte dufttechnisch eine ganz gute Idee sein, um jemanden an zu locken. Wie man ein Würstchen auf den Grill schmeißt, muss ich aber keinem erklären. Für sommerliche Temperaturen finde ich aber eines wichtiger als duftendes Grillgut, nämlich ein wenig kühles Nass. Nicht unbedingt aus dem Pool, sondern aus dem Glas. Mein geliebtes Infused Water ist da genau das Richtige, aber hin und wieder darf es auch mal richtig süß und fruchtig sein.

Mein Gedanke fiel dabei auf Eistee. Das klebrig süße Zeug im Supermarkt kann man allerdings meiner bescheidenen Meinung nach echt vergessen, der Unterschied zu Cola und Konsorten ist für mich da kaum ersichtlich, Wasser mit Zucker und Geschmack. Was ganz anderes ist das aber mit selbst gemachtem Eistee, den ich jetzt zum ersten Mal ausprobiert habe. Ein Glück hab ich das gemacht! Bin ich der letzte Mensch, der nicht wusste wie viele tausend Mal besser selbst gemachter Sirup schmeckt?! Den gibt es jetzt öfter und mein erstes Rezept bekommt ihr jetzt direkt serviert.

Green Raspberry Iced Tea | Zuckergewitter.de

 

 

Green Raspberry Iced Tea

RezeptPDF

 

 

für eine Karraffe mit 1 Liter

700ml Wasser
3 Beutel grüner Tee
100ml Himbeersirup (oder mehr nach Geschmack)
1 1/2 Zitrone
5 Blättchen Minze
Himbeeren und Eiswürfel nach Bedarf

Zuerst einmal braucht ihr euren Sirup. Wer möchte, kann fertigen benutzen, mit selbst gemachtem Sirup ist es aber wirklich nochmal was anderes.

Für den Sirup kocht ihr 240ml Wasser mit 225g Zucker und ungefähr 200g Himbeeren auf und lasst die Mischung ca. 20 Minuten leicht köcheln. Nach der Kochzeit gießt ihr den Sirup durch ein feines Sieb und füllt ihn in eine saubere Flasche mit ca. 400ml Fassungsvermögen. Gekühlt könnt ihr den Sirup auf unzählige Arten verwenden, so wie ich hier in dem Eistee.

Green Raspberry Iced Tea | Zuckergewitter.de

Für den Eistee 700ml Wasser aufkochen, warten bis es aufgehört hat zu sieden und damit die Teebeutel aufgießen. Nach knapp 3 Minuten Ziehzeit die Beutel enfernen und den Tee auskühlen lassen, zum Schluss noch ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Eine Zitrone in Scheiben schneiden, die halbe Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit allen anderen Zutaten zum Tee geben. Für einige Minuten ziehen lassen und dann mit Eiswürfeln servieren.

Green Raspberry Iced Tea | Zuckergewitter.de

Der Tee gibt eine tolle herbe Note und harmoniert wunderbar mit dem Himbeersirup. Mjum mjum mjum, der wird sowas von ins Repertoire aufgenommen!

Und überhaupt bin ich so richtig in Sirupstimmung geraten. Im Kühlschrank steht aktuell neben dem Rest vom Himbeersirup auch Erdbeer-Johannisbeer-Vanille-Sirup und die Variante um mein Monstrum von Zitronenmelisse unter Kontrolle zu bringen ist auch schon geplant. Das Rezept dafür gibt es dann auch ganz bald für euch.

Machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

6 Kommentare

  • Tanja aus dem House No.15

    Liebe Caro,
    das sieht toll aus! Und ist bestimmt herrlich erfrischend! Hier im Taunus war es in den letzten Tagen furchtbar heiß und drückend. Heute Nacht kam ein Mega-Gewitter und jetzt ist es deutlich angenehmer. Aber nach Herbst sieht es auf meiner Terrasse nach dieser Nacht auch aus.
    Eine gute Idee dem schlechten Wetter mit sommerlichem Eistee die Stirn zu bieten! Den probiere ich auf jeden Fall aus!
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Caro

      Vielen Dank, meine Liebe 🙂
      Hin und wieder mag ich auch solche Gewitter richtig gern, man sieht ja auch, dass es den Pflanzen gut getan hat. Aber so auf Dauer wird man im Juli doch mufflig bei solchem Wetter 😀
      Mal gucken, vielleicht klappt es ja mit dem Anlocken, Proooost!

      Liebe Grüße, Caro

  • solenja

    Hui das sieht ja fantastisch aus! Ich liebe auch selbstgekochte Sirupe (huch, heißt das so?) Die Mischung klingt jedenfalls wirklich toll, da kann der Zuckereistee aus dem Laden einpacken 😀 Das wird mein nächster Versuch, gerade steht Minze-Limette im Kühlschrank. Vielleicht probier ichs mal ohne Zucker, mit Himbeersaft, dann muss ich jetzt nicht noch kochen, ich faules Ding 😀

    Allerliebst, deine Solenja ❤

    • Caro

      Hihi, der Plural von Sirup, ein wohl gehütetes Geheimnis 😀 Ich hab auch keine Ahnung, was richtig ist…
      Mhhh, Minze-Limette klingt aus super lecker, wir können ja einfach Eistee-Pingpong spielen 😛

      Fühl dich gedrückt, Caro <3

  • Duni

    Uiiii – liebste Caro ❤ LECKER!! Die Variante muss ich unbedingt mal probieren! Ich trinke zur Zeit immer Himbeerwasser, aber als Eistee schmeckt das sicher auch genial 🙂 Danke für die super Idee und das leckere Rezept ❤
    Ich hoffe du hattest ein tolles Wochenende Liebes :*
    Deine Duni

    • Caro

      Oh ja, das Wasser mit Himbeeren trinke ich auch wahnsinnig gern, das wird so schön rosa <3 Noch ein paar Scheibchen Zitrone dazu, lecker.
      Wenn dir also das Infused Water so schmeckt, dann ganz sicher auch dieser Eistee :

      Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart, Liebes! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 5 =

CLOSE
CLOSE