Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

{Food Battle No.2} Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss

Ja, isser schon da, der Herbst? Fühlt sich irgendwie gerade so an und kommenden Dienstag ist es im metereologischen Sinne sogar schon offiziell. Dann geht sie los, die Zeit von Äpfeln, Birnen, Nüssen und noch soooo vielen anderen herrlichen Dingen.

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

Ich gestehe ja, dass ich mehr ein Herbstkind bin, als ein Sommerkind. Klar, die frischen Beeren, das Eis-schleck-Wetter, das wird auch ein bisschen sehr fehlen, aber im Grunde bin ich eine von denen, die sich am liebsten mit einer Tasse Tee oder Kakao aufs Sofa mummeln. Deshalb hab ich mich auch ehrlich gefreut, als die Zutaten für diese Runde vom Foodbattle raus waren. Schon beim letzten Mal hat es total Spaß gemacht, die Zutaten alle unter einen Hut zu bringen, aber dieses Mal fühlte ich mich von meinem Hirn förmlich mit Rezeptideen beworfen.

Die vorgegebenen Zutaten waren: Sonnenblumenkerne, Honig, Marzipan, Blätterteig und Quark. Na, da lässt sich doch was von machen oder? Fest stand, dass es dieses Mal süß wird und das fällt mir sowieso leichter. Außerdem bringen alle Vorgaben für mich auch etwas zusammen: Herbstgefühl. Und weil ich schon so richtig bereit für Herbst bin – sorry, liebe Sommerkinder – habe ich es noch ein wenig herbstlicher gemacht, nämlich mit diesen Zutaten: Eier, Äpfel, Zimt, Zucker und Butter. Nachgezählt, poah, bin ich stolz, meine Kreation kommt nämlich sogar mit nur 10 Zutaten aus, anstatt der 12 erlaubten. Yeah, darauf noch ne Schüppe Zimt!

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

Achso, was es mit den 12 Zutaten auf sich hat? Das sind die Regeln von Tinas Foodbattle. Jeder Teilnehmer gibt schon eine Sache vor, bis wir 5 Dinge haben, die für alle gleich sind. Danach darf jeder weiter denken und diese Auswahl mit maximal 7 weiteren Zutaten verfeinern. Hört sich tricky an? Ist es auch, aber ich habe unheimlichen Spaß dran, denn so kombiniere ich, was ich wohl sonst nie kombiniert hätte. Ich meine, Sonnenblumenkerne und Marzipan? Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster, wenn ich vermute, dass ich das nie nie nie nieeeeemals kombiniert hätte, dabei hat es sich als absolute Knallerkombi heraus gestellt.

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

Das Ergebnis ist halt jedes Mal ein Überraschungspaket und es gibt aus Zeitgründen auch nur einen Versuch. Schon beim letzten Mal hab ich mich gefühlt als würde ich mir mit der einen Hand die Augen zuhalten und mit der anderen Zutaten in den Mixer schmeißen. Und wenn eins fest steht, ist es, dass man keine Ahnung hat, ob diese Zusammenstellung am Ende schmeckt. Aber das macht ja auch gerade Spaß. So wie früher mit der Freundin, wenn ihre Mami nicht zuhause war und man einfach in eine Schüssel gekippt hat, was man zufällig in die Finger gekriegt hat. Ketchup, Mehl, Maggiwürze, ach ich hör lieber auf, es war jedenfalls buchstäblich pervers und hat definitiv nicht geschmeckt.

Die erlösendste Aussage des Tages ist dann jedenfalls das „Lecker!“ vom Lieblingsmenschen, mehr will ich gar nicht wissen, vor allem kein „aber beim nächsten Mal kannste ja noch….“. Das kann er gut. Aber er kann eben auch sehr gut Essen loben, was will Frau mehr? Dieses Mal hatte er aber ein bisschen Recht mit seinem Kommentar zum nächsten Mal, denn mit den Zuckermengen habe ich mich total verkalkuliert. Vergisst man halt schnell, dass Honig und Marzipan ja auch irgendwie süß sind, nech? Die Mengen habe ich für euch schon angepasst, damit ihr mir keinen Zuckerschock kriegt!

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

 

 

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss

RezeptPDF

 

 

für eine Form mit ∅24cm

1 Rolle frischer Blätterteig

50g Sonnenblumenkerne
30g Zucker
1/2 Tl Zimt
30g Honig
35g Butter

250g Magerquark
100g Marzipan
2 Eier

2 kleine Äpfel

Eine Springform mit Blätterteig auskleiden. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Apfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Aus Quark, Eiern, Marzipan und Zucker einen Guss anrühren. Das geht leichter, wenn man das Marzipan raspelt, bevor man es mit den restlichen Zutaten mischt.

Die Sonnenblumenkerne mit Honig, Zimt, Zucker und Butter im Multizerkleinerer zu einer Paste verarbeiten und auf den Blätterteig streichen. Den Quarkguss ebenfalls darauf verteilen und die Apfelspalten hübsch auf allem anordnen.

Im Ofen ca. 30 Minuten backen und danach noch eine Weile im Ofen lassen, um Risse in der Quarkschicht zu vermeiden.

Apfel-Blätterteig-Tarte mit nussigem Quarkguss | Zuckergewitter.de

Einfach oder? Ich bin wirklich überrascht, wie gut vor allem die Sonnenblumenkerne zum Rest passen. Sie unterstreichen das Marzipan mit ihrem nussigen Geschmack. Alles in allem eine echte Geschmacksexplosion für jeden, der Marzipan mag!

Und wenn bei euch, so wie bei mir noch Teig übrig bleibt, könnt ihr euch sogar noch eine kleine Blätterteigtasche basteln. Ich liebe das! Was gibt es schöneres am Arbeiten mit Blätterteig, als wenn noch welcher übrig bleibt, den man dann mit Schoki oder anderen Schweinereien füllen und auch noch vernaschen kann? Für mich gab es noch eine große Pizzatasche als Snack für die Arbeit, leeeecker!

Meine Mitstreiterinnen findet ihr übrigens im Laufe des Tages hier: Tina, Jenny und Christin.

Machts euch schön, ihr Herbstkinder!

 

Sonnige Grüße, Caro

7 Kommentare

  • Tulpentag

    Das sieht meeega aus. Du hast echt was Tolles gezaubert. Ich wünschte, ich könnt davon jetzt essen! 🙂
    Ich fand die vorgegebenen Zutaten auch allesamt perfekt. Passten auch problemlos zusammen 🙂 Ich hab vorher noch nie mit Marzipan gearbeitet und fands super, mal dazu angeregt zu werden.
    Lieben Gruß 🙂
    Jenny

    • Caro

      Danke, Liebes! 🙂
      So oft hatte ich auch noch nicht mit Marzipan zu tun, jetzt wo dus sagst 😀 Aber jetzt kommt ja die richtige Jahreszeit für Marzipan, Startschuss für Marzipan ohne Endeeeee!

      Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

45 − = 40

CLOSE
CLOSE