Eierliköreis mit Schokosplits ohne Eismaschine und ohne Rühren | Zuckergewitter.de

Eierliköreis mit Schokosplits – mit ohne Eismaschine und Rühren

Sommerzeit ist Eiszeit oder? Was gibt es Schöneres, als sich bei herrlichem Wetter ein paar Kugeln Eis zu genehmigen? Ein wenig unpraktisch ist es dann aber oft genug, wenn man dafür erst zur Eisdiele fahren muss.

Rezepte für die Eigenproduktion ohne Eismaschine kann man bei mir komplett vergessen, weil ich todsicher mitten drin vergesse, die Eismasse durch zu rühren. Mit meiner Eismaschine habe ich mich auch noch nicht hunderprozentig angefreundet, irgendwann fliegt mir das Ding noch um die Ohren, weil ich es zu lange rühren lasse. Was blieb da also besseres als endlich mal ein Rezept zu testen, das bei Pinterest quasi allgegenwärtig ist? Meistens heißt es „No-Churn-Icecream“, zu deutsch also Eiscreme ohne Umrühren. Tolle Sache, einfach alles zusammen in eine Schüssel, ins Gefrierfach und irgendwann später das Eis abholen! Klingt ja zu gut, um wahr zu sein!

Nachdem wir es jetzt aber getestet haben, kann ich sagen: Es ist wirklich so einfach und es ist wirklich sooooo lecker! Die Zubereitung ist unbeschreiblich einfach, ausgehend von den Grundzutaten Sahne und gesüßte Kondensmilch kann man jeden erdenklichen Geschmack mit ins Spiel bringen und das Eis wird ganz ohne Rühren unglaublich cremig.

Eierliköreis mit Schokosplits ohne Eismaschine und ohne Rühren | Zuckergewitter.de

Das Eis musste ich natürlich ganz gruppenzwangmäßig in einer Kastenform anrühren und fotografieren. Das macht man jetzt so. Weißte Bescheid!

Apropos jeden erdenklichen Geschmack: Wer mich kennt, dem ist natürlich klar, dass ich für unseren ersten Versuch meinen geliebten Eierlikör mit rein schmuggeln musste, hihi. Und auch wenn ich beim Trinken von Eierlikör meistens allein auf weiter Flur bin, habe ich mit diesem Eis auch meinen Lieblingsmenschen total überzeugt. Zu Ostern gibt es von Bauer immer einen Eierlikörjoghurt, den wir beide total lieben. Und ähnlich ist es auch mit diesem Eis, es schmeckt absolut nicht wie purer Eierlikör. Wer also sonst keinen Eierlikör mag, der sollte diesem Eis vielleicht doch eine Chance geben, es ist nämlich einfach nur lecker.Eierliköreis mit Schokosplits ohne Eismaschine und ohne Rühren | Zuckergewitter.de

Und wenn es nicht aus nichts als Kalorien, Fett und ein bisschen Geschmack bestehen würde, gäbe es das jetzt quasi dauerhaft. Weil man es ja so schön im Gefrierfach rumstehen lassen kann, ohne dass es hart wird.

Ein absolutes Eisträumchen, das ich ganz ganz ganz ganz ganz sicher nicht zum letzten Mal gemacht habe. Weil es so schön cremig und zart ist, weil es so schön weich bleibt, dass man sich auch mal zwischendurch heimlich ein Löffelchen klauen kann und weil es so wunderbar wenig Arbeit macht.

Eierliköreis mit Schokosplits ohne Eismaschine und ohne Rühren | Zuckergewitter.de

 

 

Eierliköreis mit Schokosplits

RezeptPDF

 

 

400ml Sahne
1 Dose gesüßte Kondensmilch
200ml Eierlikör
nach Bedarf Schokoraspeln

Die Sahne in eine Rührschüssel geben und schön fluffig aufschlagen. Sie muss nicht vollkommen steif sein, aber sollte schöne Spitzen formen. Mit einem Spatel dann nacheinander die Kondensmilch und den Eierlikör unterziehen. Zum Abmessen vom Eierlikör habe ich übrigens einfach einen der leeren Sahnebecher benutzt.

Die Mischung jetzt in eine gefriergeeignete Box geben und ca. 3-4 Stunden gefrieren lassen, bis die Mischung zwar noch flüssig, aber schon recht cremig ist. Jetzt die Schokoraspeln untermischen. Die Menge habe ich einfach nach Gefühl gemacht, ohne abmessen. Das Eis nun wieder zurück ins Gefrierfach stellen und weitere 3 Stunden gefrieren lassen.

Im Gefrierfach aufbewahren.

Eierliköreis mit Schokosplits ohne Eismaschine und ohne Rühren | Zuckergewitter.de

Der einzige Nachteil, den wir entdeckt haben, ist die Tatsache, dass das Eis sehr schnell schmilzt. Deshalb gibt es auch keine adrett angerichteten Kugeln auf den Fotos. Die sind nämlich innerhalb kurzer Zeit in sich selbst baden gegangen. Dem Geschmack tut das natürlich keinen Abbruch und ich oute mich auch ganz ungeniert als Eisrührerin. Je mehr das Eis geschmolzen ist, desto schöner kann man eine Pampe draus rühren!

Die Devise heißt also: Rettet das arme Eis vorm Schmelzen und esst es gaaaanz schnell auf, hihi.

Machts euch schön und genießt das herrliche Wetter!

 

Sonnige Grüße, Caro

19 Kommentare

  • Katja von stilettosandsprouts

    Uiii, das sieht aber gut aus! Und GENAUSO musste heute das Eis anrichten. Haha, ich kann nicht mehr! 😀 Aber wie wahr: Man muss den Trend natürlich mitmachen, sonst ist man ja raus. Von daher wären Kugeln ja auch nix gewesen. Hallo? Ganz gewöhnliche Eiskugeln formen? Nein nein!
    Liebe Caro, ich bin ganz begeistert von deinem Eis. Ich hab auch keine Eismaschine. Und jetzte immer so aufstehen und schon wieder in der lustigen Kastenform rumrühren, och nööö… Von daher ist das mal genial! Und gut zu wissen, dass es also tatsächlich funktioniert.
    Ach so und für ein Schüsschen Eierlikör(chen) im Eis bin ich ja immer zu haben! 🙂
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Katja
    PS: Heute wars leicht, das Rechnen! 😉

    • Caro

      Ja, echt, Kugeln kann jeder, so eine Kastenform muss man ja auch erstmal haben 😀
      Ich war auch ganz dolle skeptisch, ob das wirklich klappt ganz ohne Rühren, aber es ist echt wie gekauftes, die könnens auch nicht besser 🙂

      Wir sollten mal den „Eierlikör unterstützten Mathekurs“ oder sowas gründen 😀

      Liebste Grüße, Caro

    • Caro

      Noch eine Eierlikör-Liebhaberin? Na, endlich finde ich mal Verbündete 😀
      Es ist wirklich so cremig, wie es aussieht und im Netz findet man tonnenweise Ideen, wie man es verfeinern kann, total gut!

      Liebste Grüße, Caro

  • Tanja aus dem House No.15

    Caroooo…. wie genial ist das denn bitte?!?
    Ich will! Ich will! Ich will!!
    Und wer zum Henker braucht Eis in Kugelform? Ich esse Eis sowieso immer so schnell, dass es quasi keine Zeit zum schmelzen hat…außer gerade hier in Italien. Da hilft die Sonne auch noch beim schmelzen und Eisessen artet oft in Stress aus.
    Und Eis mit Eierlikör? Ein Traum. Ich nehme es genau so! Und dazu noch ein Gläschen Eierlikör mit Dir extra dazu. Das wär’s oder?
    Bacci per te cara Caro für das tolle Rezept!
    Tanja

    • Caro

      Hihi, ich nehm auch gerne mal so einen ganzen Brocken aus der Eisschüssel, Kugeln sind eindeutig überbewertet 😀
      Dann setz ich mal schnell noch ein Fläschen Eierlikör für uns an, das wird eine Party!

      Küsschen zurück und einen wunderschönen Urlaub :-*

  • Duni

    Oh du meine Güte!! Meine liebste Caro ♥ Du bist echt genial 😀 Ich hatte mir schon seit gefühlten JAHREN vorgenommen einmal Eis selber herzustellen, aber ohne Eismaschine war man immer gezwungen alle paar Stunden zu rühren! Mit deinem Rezept hast du echt den Nagel auf den Kopf getroffen – das MUSS ich einfach unbedingt bald mal machen 🙂 Danke dir für die Methode 🙂

    Ich drück dich ganz doll meine Süße ♥
    Deine Duni

    • Caro

      Genau exakt deshalb hab ich mir vor kurzem einen Eismaschine gekauft, aber natürlich schön am Preis gespart. In dem Segment gibts glaub ich nur welche mit Persönlichkeit und wir haben uns noch nicht wirklich zusammen gerauft.
      Da war dieses Rezept echt totale Entspannung, hihi. Die beste Idee bei solchen Temperaturen, wenn man sich eigentlich gar nicht bewegen will 😀

      Drück dich zurück :-* :-*

  • solenja

    Oh, das sieht sooooooo lecker aus! Perfekt cremig und mhhhhhhhhh♥♥♥ und das alles ohne Eismaschine, das liebe ich ja besonders. Hihi, ich kenne das genau, dieses komische Geräusch von der Eismaschine, bei dem man jeden Moment erwartet, dass es verschmort riecht 😀
    Danke für das super Rezept Süße 🙂

    Liebst, deine Solenja♥

    • Caro

      Oh jaaa, das ist es auch wirklich, Liebes!
      Auch lustig, da kauft man sich eine Eismaschine und feiert dann ein Rezept, für das man sie nicht mehr braucht, hihi! Aber wenn sie auch so komische Geräusche machen… 😛

      Liebste Grüße, Caro

  • Franzi

    Liebe Caro,
    jetzt habe ich endlich mal dein Rezept nachgemacht und frage mich jetzt, warum ich es noch nicht früher getan habe! Es ist einfach himmlisch sahnig und so im Eis versteckt ist Eierlikör auch mit 15 kein Problem 😉
    Tausend Dank für das Rezept!!! Es ergibt auch schön viel Eis 🙂 – ich habe auch eine Eismaschine und verwende sie sehr gerne, aber bei einem Liter ist eben Schluss, das ist dann immer schade… Gut, dass es dieses Problem bei diesem Rezept nicht gibt!
    Liebe Grüße, Franzi

    • Caro

      Super, dass dir das Rezept gefällt, liebe Franzi! Ich finde auch super, dass das Rezept so variabel ist, da kann man dazu werfen, was man gerade da hat 🙂

      Liebe Grüße, Caro

  • Elfriede Gobrecht

    Ich fand es gut und habe es gerade probiert. Richtig klasse. Jetzt weiss ich auch wie ich noch andere Eissorten herstellen kann z.B. mit Amaretto. Vielen lieben Dank

  • Petra Q.

    Ich habe es ausprobiert … Und tatsächlich: Es schmeckte superlecker! Dann habe ich statt Eierlikör Baileys genommen: Noch besser! Als dritte Variante dann Batida de Coco … Was soll ich sagen: Einfach genial!

    Liebe Grüße 😉

  • Anette

    Hallo Caro, hoffe meine Frage ist nicht zu doof – aber Dosenmilch gibt es in verschiedenen Dosengrößen. Ich nehme mal an, du meinst eine große Dose, oder?
    Liebe Grüße
    Anette

    • Caro

      Hallo Anette,

      die Milchmädchendosen haben meist einen Inhalt von ungefähr 400ml, wenn ich mich nicht vertue 🙂 So eine meine ich auf jeden Fall

      Liebe Grüße
      Caro

  • Petra Q.

    Hi … Ich noch mal. Hab noch zwei Varianten: Baileys mit Belgischer Schokolade (lecker) oder Crema di Lemoncello (superlecker) …
    Liebe Grüße ?

Schreibe einen Kommentar zu Tanja aus dem House No.15 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

84 − = 74

CLOSE
CLOSE