selfmade Eierlikör by Zuckergewitter

Des Osterhasen Feierabend-Schnaps – Eierlikör selbstgemacht

Na, ihr Hasen, habt ihr schon ein bisschen was fürs Osterfest vorbereitet? Ich will ja niemanden wuschig machen, aber heute in einer Woche ist der Spaß schon vorbei. Also, ne…. jetzt wirds so langsam Zeit.

Und weil ich euch ja schon mit zahlreichen Eierlikör-Rezepten „beglückt“ habe und sich außerdem die gruselig plastik-bunte Häschenflut mit Schwips viel leichter ertragen lässt, habe ich heute ein Fläschen selbst gemachten Eierlikör mitgebracht.

selfmade Eierlikör by Zuckergewitter

Getrunken habe ich ja schon so einige Flaschen von dem klebrigen gelben Zeug, nicht dieses Jahr selbstverständlich, selbst gemacht habe ich es aber noch nie. Was macht man da? Man begibt sich auf die Suche nach dem richtigen Rezept, klar, blöde Frage. Bei der lieben Rike bin ich fündig geworden und wenn da nicht so viel Eiweiß bei übrig bleiben würde, würde ich jetzt vermutlich keinen mehr kaufen.

Dann mach doch einfach Baiser, sagt der gewiefte Foodie an dieser Stelle. Jaja, auf genau den Gedanken bin ich auch gekommen. Nur gibt es da leider ein klitzekleines Problem: Ich bin zu blöd für Baiser. Ist kein Witz. Entweder sind sie zu dunkel, innen noch zu weich und werden dann beim Kauen zu Beton oder sie fangen wenige Stunden nach dem Backen an, klebrig zu werden. Und weil das hier ja nicht umsonst Zuckergewitter heißt, lass ich in Zukunft vielleicht lieber andere Leute Baiser backen und widme mich Dingen, die die Sonne ein bisschen scheinen lassen.

So wie dieses leckere Gesöff. Bis auf eine Zutat habe ich Rikes Rezept übernommen, wie es ist. Die Vanilleschote im Original habe ich durch ein bisschen von der Vanillepaste ersetzt, die ich neulich beim Gewinnspiel der Jungs gewonnen habe.

selfmade Eierlikör by Zuckergewitter

 

Eierlikör

RezeptPDF

 

 

6 Eigelb
150g Puderzucker
1/4 Tl Vanillepaste (alternativ Vanillemark oder -extrakt)
250ml Kondensmilch
350ml Weinbrand oder Rum

Den Puderzucker einmal sieben, damit es später keine Klümpchen gibt. Dann zusammen mit den Eigelben ca. 5 Minuten mit dem Handmixer aufschlagen. Danach habt ihr eine hellgelbe Creme, zu der sich jetzt die Vanille eurer Wahl gesellen darf. Ihr könnt das Mark einer Vanilleschote nehmen oder so wie ich Vanillepaste verwenden. Mit Extrakt sollte es aber genau so gut funktionieren.

Weinbrand und Kondensmilch einzeln abmessen. Dann erst die Kondensmilch und danach den Weinbrand in einem dünnen Strahl zur Eicreme rühren. Diese Mischung darf jetzt ca. 2 Stunden im Kühlschrank frieren. Oben drauf wird sich Schaum gebildet haben, diesen so gut es geht abschöpfen und den Eierlikör durch ein feines Sieb in Flaschen gießen.

Der Likör sollte sich im Kühlschrank ein paar Wochen halten, vorsichtshalber rate ich aber dazu ihn einfach innerhalb der ersten paar Tage auszutrinken. Nur um sicher zu gehen natürlich, höhö.

selfmade Eierlikör by Zuckergewitter

Am liebsten trinke ich den Eierlikör übrigens nicht pur. Auch wenn ich den selbst gemachten eindeutig auch pur als ziemlich gut trinkbar empfinde. Meist mische ich ihn mit Orangenlimonade, leeeecker! Erst kürzlich habe ich entdeckt, dass es sogar einen Namen dafür gibt: Sonnenschein, ein Kultgetränk aus den Siebzigern. Yeah, damit ist man also vooooll retro. Für eine Portion Sonnenschein gegen das Schietwetter draußen einfach ca. 1cl Eierlikör in ein Glas geben und mit Limo aufgießen. Testet das unbedingt mal aus, wenn ihr Eierlikör mögt, mögt ihr diese Mischung mit Sicherheit auch!

Mehr Bumms hat die Selfmade-Variante übrigens auch, also: Trinkt euch das Wetter einfach schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

5 Kommentare

  • Duni

    Haha, deine Einleitung – wenn ich das gestern gelesen hätte, hätte mich das definitiv aus dem Konzept gebracht 😀 Ich bin immer so herrlich spät dran mit meinen Themen-Posts. Mein Adventskalender hab ich auch grade zum 1.12 fertig bekommen 😀

    Ich hab ehrlich gesagt noch nie Eier Likör getrunken – im Gebäck war es mal drin aber ich weiß gar nicht wie das schmeckt wenn man es trinkt ^.^ Aber da ich auch ein Riesen Fan von selbstgemachten bin werd ich das mal für meine Omi probieren – die liebt das Zeug hihi ;D

    Super Post – wie immer ❤
    Liebst, deine Duni :*

    • Caro

      Hihi, ja, husch husch jetzt mit den Osterposts 😀
      Ich bin auch eher ungewöhlich zum Eierlikör gekommen. Mein Hund hatte früher immer furchtbare Panikattacken zu Silvester und in Foren wird häufig geraten, den Hunden einen Löffel Eierlikör zu geben (über die negativen Aspekte kann man sich natürlich streiten) und weil mir der arme Kerl so leid tat, habe ich gesagt, dass ich das mal versuche. Lustigerweise war er da gerade so taub geworden, dass er drinnen nichts mitbekommen und tief und fest geschlafen hat. Da stand ich dann mit einem Fläschen Eierlikör und dachte, na wenn er es nicht braucht, kann ich es ja auch trinken 😀 Seitdem trinke ich ganz oft Fanta mit Eierlikör 🙂

      Liebste Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar zu Duni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + = 20

CLOSE
CLOSE