Bananen-Streusel-Kuchen aka Cuca de Banana | Zuckergewitter.de

Cuca de Banana – wenn Resteverwertung mal gerade den Kontinent verlässt

Olá Carissimos! Mit vermutlich vollkommen vermurkstem Portugiesisch nehme ich euch heute mit. Nicht nach Portugal, sondern nach Brazilien. So kann Resteverwertung nämlich sein, fast wie ein kleiner Urlaub.

Für eine kleine Naschkatze wie mich kann auch Essen sowas wie ein Kurzurlaub sein und wenn mich die Bananen schon so braun fleckig anlächeln (öhöhö, Kopfkino…), dann kann ich ja nicht widersprechen und begebe mich auf die Suche nach einem würdigen Rezept. Die Suche hat mich direkt nach Brasilien geführt, zum Cuca de Banana, einem einfachen aber sauleckeren Bananenkuchen mit Zimtstreuseltopping. Klingt das nicht gut?

Bananen-Streusel-Kuchen aka Cuca de Banana | Zuckergewitter.de

Der Hübscheste ist er ja mal wieder nicht unbedingt, aber wir haben ja schon so einige Male gelernt: Es kommt auf die inneren Werte an und davon bringt dieser Kuchen so einige mit. Die Bananen wären mir ja schon Argument genug. Gratis mit dazu gibts aber auch noch einen saftigen Boden unten drunter und traumhaft zimtige Streusel oben drauf. Zimt ist auch immer so ein Argument, das mich sehr leicht überzeugt. So war ich also ziemlich leicht überzeugt, meine traurigen kleinen Bananen in Cuca de Banana zu verwandeln. Außerdem arbeite ich ja auch immer noch mein Streuseldefizit auf.

Bananen-Streusel-Kuchen aka Cuca de Banana | Zuckergewitter.de

 

Cuca de Banana

RezeptPDF

 

 

Rezeptquelle: Klick!
für eine Springform mit ∅26cm

für den Teig:
2 El Butter
200g Zucker
2 Eier
200ml warme Milch
300g Mehl
1 El Backpulver
1 Prise Salz

für oben drauf:
3 reife Bananen
4 El Mehl
1 El Zucker
1-2 El Butter
etwas Zimt

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Springform mit Butter und Mehl vorbereiten.

Für die Streusel Mehl, Zucker, Butter und etwas Zimt verkneten, bis feuchte Sreusel entstehen und erstmal beiseite stellen. Dann Butter, Zucker und Eier miteinander verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Das Mehl mit Salz und Backpulver mischen, die Milch erwärmen und beides abwechselnd zur Eimischung dazu geben. Den Teig in die Form geben und glatt streichen.

Nun die Bananen in dicke Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Ihr könnt sie hinein stecken oder, so wie ich, flach drauf legen. Jetzt nur noch die Streusel oben drauf verteilen und ab in den Ofen für ca. 40 Minuten.

Bananen-Streusel-Kuchen aka Cuca de Banana | Zuckergewitter.de

Bei den Streuseln ist mir mein Zimtgläschen übrigens ein klitzekleines bisschen ausgerutscht, was im Ergebnis aber überhaupt nicht schlimm war. Allein der Duft war schon herrlich. Ich persönlich mag den Geruch von warmen Bananen sehr gern, mein Lieblingsmensch nicht so sehr. Also saß ich hier und habe selig die Mischung von Zimt und warmen Bananen eingesogen.

Machts euch schön!

 

Sonnige Grüße, Caro

8 Kommentare

  • Duni

    Huiiii, der klingt so saftig und lecker!! Und ich finde er sieht gar nicht so schlimm aus, da hab ich schon gaaaaanz andere Sachen gesehen meine Liebste Caro 😀 ❤ Und da ich Streusel über alles auf dem Kuchen liiiiiiieeeebe (Omas Streuselkuchen früher… hach) muss ich den Kuchen unbedingt mal nachbacken und mental den Kontinent verlassen ;D Einmal Brasilien auf dem Teller haben 🙂

    Wie immer ein toller Post Süße, hab noch ne schöne Woche :*
    Deine Duni ❤

    • Caro

      Danke, meine Liebe <3
      Hätte ich das neue Love of Baking Thema mal eher gesehen, da hätte er ja prima rein gepasst 🙂 Naja, egal 😀

      Dir auch eine wundervolle Woche :-*

  • Sarah

    Mhh, liebe Caro, das klingt ja super. Ich mag ja solche Entdeckungsreisen. Darf ich Deinen Beitrag vielleicht morgen auf der Entdeckungsreise Seite teilen?
    Super lecker. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Caro

      Ui, das freut mich aber, liebe Sarah! Und natürlich auch, dass du den Beitrag teilen willst, das wäre super, vielen Dank 🙂

      Liebste Grüße, Caro

  • Mia

    Also, mit der Kombination Banane und Zimt bekommt man mich ja sowieso immer. Wenn diese beiden Beauties dann auch noch in Kuchenform verpackt sind… 😉 Mhhhhm!
    Cuca de Banana klingt auch noch so süß hihi
    Wenn ich mal wieder ein paar braune Bananas rumliegen habe, werde ich an dieses Leckerchen denken 🙂
    Liebe Grüße, Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 − = 59

CLOSE
CLOSE